Ein großes Danke!!! Teil 2

Ein großes Dankeschön Teil 2
Vielen vielen Dank für die vielen Spenden!
Und: Startet dieses Jahr ein neues Insektenschutzprojekt im Landkreis Osnabrück? ✌️👑🐌🐞🦇🐛🐝🦋🦎🦎🦖🦟🌻🌷🌱🌿🌴🌴🌳🌲🌵🐾🐾🐾🦔
“LOS! VIPs for Ips! Wir alle gemeinsam!”
steht für: “Landkreis Osnabrück! Very important persons for Insekten-Paradiese! Wir alle gemeinsam!”
Und: Heute business as usual….

Die vielen vielen Spenden helfen uns sehr die Corona-Krise zu meistern! Gesichert können wir auch in den nächsten Monaten
weiterhin den Gnadenhof UND die Artenschutzprojekte betreiben.
Offen gesagt war es knapp davor, dass wir die Artenschutzprojekte niederlegen, damit der Gnadenhof weiterleben kann…
Danke an Euch!!!!

Und natürlich sind wir hinter den Kulissen auch nicht tatenlos
und stricken an einem großen Projektantrag.

Zunächst einmal ist es uns wichtig Danke! zu sagen.

Danke an die Lina Elfriede Erdmann (die Bücher gehen am Montag auf die Reise :-)). die
Firma KOMPASS Schulung u.Beratung im Gesundheitswesen GbR (Danja Krampe (Kaninchen Kalli geht es prima, siehe Bild ;-))),
Ulrike Zinn, Ute Düttmann, Rena Henke, Alice Ruhhammer (in etwa 10 Tagen machen sich einige schicke Insektenhotels zu Euch auf die Reise),
Nina D., Ernst H., Marlen Rasche, Christiane Z., Alena B., Pia W.,Marion Koch, Ute Werges (mit Glück wird der Antrag etwas :-)), Claudia W., Bernadette L-B., Claudia Mehlert,
Melissa K.,Lis U., Stefanie H., Verena U., Martina T., Anja L., Michael H., Martina B-W., Kathin F., Peter Knobeler, Andreas Gräber, Ina M., Anja P.,
Saskia Niemeyer (einmal mehr vielen Dank!), Brigitta F., Rita Z.,Nicole B.,
Vielen lieben Dank auch an Ute O. und die Firma “Coffee Perfect”. Total klasse. Ab nächster Woche findet dort ein regelmäßiger Eintopf-Verkauf
statt und die Einnahmen gehen an den Gnadenhof Brödel. Wir machen dazu am Sonntag noch einen Extra-Post…..
Wir sind absolut dankbar für Eure Unterstützung, Danke!!!!…(und hoffentlich habe ich hier niemanden vergessen :-/)

Denkt dran: Wenn Ihr möchtet, dann erhalten Ihr selbstverständlich auch ein Dankeschön retour. Das steht Euch absolut zu 🙂
Schaut dazu bitte einmal auf:

Danke!! Danke für Eure Unterstützung!!

Und schreibt uns gerne eine Mail an info@umweltschutz-und-lebenshilfe.de, was Ihr gerne haben möchtet.
Es dauert vielleicht ein wenig, aber “gut Ding will Weile haben”…und kommt dann ganz bestimmt 😉

Ja, und dann hat sich diese Woche wieder ein Antragsfenster geöffnet.
Manchmal (selten) gibt es das seitens der Landesregierung, dass Geld für Naturschutzprojekte in einem Jahr ausgegeben werden MUSS
und sich nicht genügend ehrenamtliche Gruppen gefunden haben.
Das führt dann dazu, dass innerhalb weniger Tage Anträge gestrickt werden müssen, Unterlagen zu beschaffen sind
(von einer Stellungnahme der unteren Naturschutzbehörde zur Projektidee, über Eigentümerzusagen zur Flächennutzung bis hin zu
offiziellen Dokumenten zur Vorsteuerabzugsberechtigung). Ob ds Projekt dann bewilligt wird?
Das weiß man nie, aber einen Versuch ist es wert.
Innerhalb einer relativ kurzen Zeitfrist stricken wir nun an dem Projekt:
“LOS! VIPs for Ips! Wir alle gemeinsam!”
steht für: “Landkreis Osnabrück! Very important persons for Insekten-Paradiese! Wir alle gemeinsam!”
Die Umsetzung ist in Melle-Oldendorf vorgesehen…
Spätestens Dienstag früh muss der Projektantrag in die Post.

Geplant sind wahre Insektenparadiese, Mega-Biotope “mit allem Zipp und Zapp”.
Mit etwas Glück kommt der Projektantrag durch.

Und dann heute “business as usual”. Insektennisthilfen gebastelt, die Sitzstangen der Hühner
haben Regenrinnen erhalten (Schweinchen Speedy schläft nämlich oft dadrunter, und wer will schon im Schlaf Pippi (oder Schlimmeres)
auf den Kopf kriegen ;-)), die Gänse haben einen Sonnenschutz bekommen (es wird endlich warm),
das Gemüse unter Folie wird gegossen (der Spinat schaut schon aus der Erde), Findelkatze Sam durfte heute kastriert seine ersten Schritte draussen wagen,
und eine “Was-gibt-es-denn-so-zu-tun?Und-was-wurde-gefüttert”Tafel am Wulberg-Standort angebracht.

Wir erhalten aktuell sehr viele Anfragen ob man bei uns mitwirbeln kann…
Aus diesem Grunde wird dieses nun auch am Standort “Wulberg” im “Team Wulberg” möglich sein (Am Standort Kreimerhof ist das ja schon länger möglich).
Es gibt aktuell sogar eine Warteliste….
Leider ist es so, dass wir nur Hilfswillige annehmen können, welche arbeitstechnisch voll belastbar sind (z.B. schwere Wasserkanister schleppen können)
und aus einem “Egal-ob-40-Grad-im-Schatten-oder-strömender-Regen-Egal-welche-Arbeit-ich mache-alles”-Holz geschnitzt sind.
Wir haben im Positiven aber auch im nicht so Positiven schon alles erlebt (O-Ton: “35 Grad? Da schleppe ich doch kein Wasser. Ist doch viel zu warm”). Jaja.
Ein Gnadenhof hat im Alltag leider sehr wenig mit “Hier mal etwas tüddeln und da mal bisschen was füttern und tätscheln”-zu tun.
Das gibt es natürlich auch 🙂 – kommt aber erst ganz zum Schluss, wenn alles andere erledigt ist.

Gnadenhof Brödel Melle
http://gnadenhof-melle.de
Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-brodel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabruck

Vorstellung der Tiere auf dem Gnadenhof Brödel Melle, Teil 2

Vorstellung der Tiere auf dem Gnadenhof Brödel Melle, Teil 2:

Heute: Elli
Alter: ca. 5 Jahre
Walliser Schwarzhalsziege
Herkunft: Hatte zuvor in der Nähe von Bad Oeyenhausen gelebt
Lieblingsfutter: Brennesseln (man beachte das Foto), da bleiben nur noch die Stängel übrig

Patenschaft: Noch niemand gefunden

Besonderheit: Ruhig und ausgeglichen, sehr zahm. Kann sich mit ihren riesigen Hörnern am Hintern jucken.
Schon aufgrund ihrer Größe und ihrer Gelassenheit sorgt sie für Respekt bei anderen Tieren.

Geschichte:
Elli kam im letzten Herbst zu uns. Wir wissen nicht viel über sie, ausser, dass sie zuvor schon in
einer Herde gelebt hat und es ihr auch dort recht gut ging. Die Herde wurde dann
jedoch verkleinert und wir haben das zottelige und liebenswerte Tier aufgenommen.

Gnadenhof Brödel Melle
http://gnadenhof-melle.de
Spenden (steuerlich absetzbar) sind jederzeit gerne gesehen:
https://www.betterplace.org/de/projects/61174-gnadenhof-melle-brodel-melle-westerhausen