Loading...
Allgemein
FridaysForFuture Osnabrück lädt ein, am 24.02.2024 zusammen mit MehrBäumeJetzt viele Baumsetzlinge im Wald des Schloss Gesmold zu ernten
Geschrieben:

FridaysForFuture Osnabrück lädt ein, am 24.02.2024 zusammen mit MehrBäumeJetzt viele Baumsetzlinge im Wald des Schloss Gesmold zu ernten
Die Aktion wird logistisch unterstützt durch das Projekt „500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück“, die gUG Umweltschutz und Lebenshilfe aus Melle sowie den NABU Osnabrück.

„MehrBäumeJetzt“ rettet Baumsetzlinge für eine zweite Chance: Ein Baum bringt jedes Jahr Hunderte von Setzlingen hervor. Die meisten davon überleben wegen Nährstoffmangel, Schattenwurf, Wildverbiss oder Forstarbeiten nicht. Wir graben diese Setzlinge gemeinsam aus und geben sie kostenlos an Bürger*innen oder Landwirte*innen weiter, die sie für nachhaltige und langfristige Zwecke wieder anpflanzen möchten. So können wir in Deutschland schneller den Baumbestand erhöhen und dem Waldsterben wie durch Monokulturen entgegenwirken! Seit 2020 hat „MehrBäumeJetzt“ mehr als eine Million Bäume und Sträucher in den Niederlanden und Deutschland verteilt. Damit können wir den europäischen Baumbestand nun jede Saison in flottem Tempo weiter erhöhen!

Die Ernte ist erstaunlich einfach und es kommen schnell mehrere hundert Setzlinge zusammen. Zum Beispiel konnten wir bei der letzten Ernteaktion in diesem Schlosswald am 11. November in Melle mit 40 Menschen innerhalb von drei Stunden 3.000 Setzlinge ernten. Am 17. Dezember folgen 2.000 Setzlinge auf dem Schürhof in Neuenkirchen-Vörden und am 06. Januar dann 5.000 Setzlinge in Preußisch Oldendorf. Jetzt lasst uns ein letztes Mal für diese Saison anpacken!

Wie läuft so etwas ab? Siehe

Die anstehende Ernteaktion findet am Samstag, den 24. Februar von 10 bis etwa 14 Uhr im Wald des Schloss Gesmold statt. Treffpunkt ist „Am Wulberg 15, 49324 Melle“, denn wir gehen von der Rückseite in den Wald. Meld‘ dich gerne über https://baumplaner.mehrbaeume.jetzt/events/2197 oder mehrbaeumejetzt@fridaysforfuture-os.de an, wir freuen uns auf dich!

Wie kannst du dich vorbereiten? Wie kannst du anreisen?

Zieh dich warm an. Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung! Dazu gehören unter anderem ein guter Regenmantel und wasserfeste Schuhe. Wenn du einen Spaten hast, bringe ihn doch gerne mit – wir werden viele Setzlinge aber auch einfach herausziehen können!

Bring dir vielleicht auch eine Thermoskanne mit einem warmen Getränk und einen Snack zum Mittag mit!

Neben der Anreise per Fahrrad (1h aus Osnabrück) oder Auto (20 Min aus Osnabrück) ist der Treffpunkt auch gut und einfach per Bahn bis zum Bahnhof Westerhausen (11 Min aus Osnabrück) möglich. Die RB61 aus Osnabrück kommt zu 9:57 Uhr dort an, die RB61 aus Bielefeld zu 10:00 Uhr. Die 500 Meter vom Bahnhof zum Treffpunkt “Am Wulberg 15” sind in 5 Minuten gut zu Fuß erreichbar.

Wir freuen uns auf Dich!

Fiete als Vertreter des FridaysForFuture OG Osnabrück und Lasse von MehrBäumeJetzt

P.S.: Am Samstag, 9. März werden in Melle/Westerhausen an der Straße „Vinckenaue“, Hinter dem Assmann-Parkplatz bei einem Biotopgestaltungsfest (Ausdehnung einer Streuobstwiese, Schaffung eines Feuchtbiotopes, Anlage einer Vogelschutzhecke, Ausdehnung einer Blühwiese) zur Feier des Winterendes von 10.30 Uhr bis 13.00 Uhr auch die geernteten Setzlinge verschenkt!
Um Anmeldung wird gebeten: https://www.umweltschutz-und-lebenshilfe.de/naechste-xxl-mitmachaktion-am-9-maerz/

Allgemein
Der Februar ist die Zeit der Erkrankungen
Geschrieben:

Ist fast jedes Jahr so: Ich selber kriege im Februar eine Grippe und auch den Tieren merkt man den langen Winter an. 2 Ziegen haben Schnupfen bekommen. Durch die massive Erhöhung der Gebühren bei Tierärzten in Kombination mit dem Spendeneinbruch durch die Inflation ist es nicht mehr realistisch das Groß der Tiere durch Veterinärmediziner zu behandeln (geschieht nur noch bei wirklich besorgniserregenden Fällen und Krankheitsbildern).

Man kann sich auch eine Menge selber einfallen lassen und auf „alte Heilmittel“ zurückgreifen. Heute eine Öl-Fichtenharz-Lavendel-Ingwer-Holunderbeeren-Thymian-Walnuss-Weihrauch-Moosspitzen-Sonnenblumen/Olivenwachs-Salbe angefertigt. Garantiert frei von Tierprodukten.

Das funktioniert so: In 80 ml Öl (Olivenöl z.B.) sowie 20 ml Teebaumöl werden zunächst Ingwer, Holunderbeeren, Thymian, Walnuss und Mossspitzen aufgekocht. Einmal zum Kochen bringen und dann 30 Minuten sieden lassen.

Anschließend 2 Stunden erkalten lassen.

Danach noch einmal dieselbe Prozedur.

Anschließend das ganze durch ein Feinsieb abfiltern, sodass nur noch das mit Heilstoffen getränkte Öl übrigbleibt. Dieser erneut in einen Kochtopf geben und in mit Weihrauch (10 gramm), Fichtenharz (35 gramm) und Sonnenblumen-/Olivenwachs (10 gramm) vermengen. Die Temperatur steigern bis die Wachse und Herze geschmolzen sind. Alternativ zum Sonnenblumen-/Olivenwachs ließe sich auch das gold-orange Carnaubawachs nehmen.

Dann in kleine Tigel abfüllen. Die Mischung erkaltet und der Zustand festigt sich. Eine Salbe entsteht.

Kostenaufwand in der Herstellung (pro Tigel): Relativ gering (das Meiste davon wurde hier im letzten Jahr oder aber diesem Winter) gesammelt.

Tut gut, die Ziegen freuen sich, es wird die Erkältung (auch durch zahlreiche Abwehrstoffe und das Vitamin C der Holunderbeeren) zum Abklingen bringen. Und meine Grippe ist hoffentlich auch bald Geschichte.

Allgemein
Noch mehr Streuobstwiesenausdehnung
Geschrieben:

Die ersten Frühlingsboten sind da: Kleine Weidenkätzchen!
Hah, das tut der Seele gut. Nicht mehr lange, dann ist der Wintervorbei.
Frohen Mutes heute wieder eine Streuobstwiese (am Gnadenhofstandort Wulberg) ausgeweitet.
Mit frischen neuen Hochstammbäumen, dazu auch etwas für die Selbstversorgung (Pfirsich- und Aprikosenbäume).
Jede Menge aufgeräumt, abgeäppelt, immer in Begleitung der Ziegen Apollon und Sir Henry. Hat Spaß gemacht 🙂
Und auch die kleine Schafoma Lotta sowie Fussel freuen sich immer, wenn man sie besucht.
Den kühlen Wind im Haar und viel Entspannung im Kopf.

Allgemein
Ausbesserung und Erweiterung von zwei Streuobstwiesen
Geschrieben:

Nicht alle gepflanzten Bäume schaffen es, ab und an müssen auch mal einige ersetzt werden. Zudem macht es Sinn, Streuobstwiesen zu vergrößern. Es sind einzigartige Biotope mit einem sehr sehr hohen Nutzen für die Artenvielfalt. Also 20 Hochstammbäume gepflanzt. Viele alte Sorten. Äpfel, Wildpflaume, Birnen, Kirschen. In Melle an der Eisenbahnstraße und am Wulberg. Viele Tiere werden es danken, in den nächsten 10, 50, 80 Jahren. Es ist immer wieder ein erhebender Augenblick, neue Bäume in die Erde zu setzen. :-). Und einige Schafe als Mäh- und Mahdteam sind auch schon da…

Allgemein
Zeit der Kaninchenimpfungen
Geschrieben:

 

Der Januar ist immer die Zeit der Kaninchenimpfungen.
Aktuell leben noch zwei ältere Herren und eine ältere kleine Dame bei uns. Sie haben eine große 2000 m² Auslauffläche, mit Tunneln, Röhren, vielen Verstecken und schönen Sonnenplätzen.
Gestern wurde „Sky“ geimpft. Gegen Myxomatose und Kaninchenseuche. Der kleine Racker hat es gut überstanden 🙂

Allgemein
Große Veranstaltung gegen die AFD
Geschrieben:

Rekordverdächtige 4000 (!!) Menschen kamen auf den Rathausplatz in Melle, um für die Demokratie und gegen die AFD einzustehen.

Danke an das tolle Orgateam (z.B. an Katja Rasmus, Jan Meyer, Zofia Heitmann, Melle for Future) und die vielen vielen Menschen, die sich beteiligt haben. Das hat Mut gemacht!

Kommt die AFD an die Macht, dann ist Schluss mit Klima- und Artenschutz. Und die Demokratie zerrinnt in der Sonne…Mit schlimmen schlimmen Folgen für die gesamte Gesellschaft.

 

Allgemein
Nächste XXL-Mitmachaktion am 9. März
Geschrieben:

Nächste XXL-Mitmachaktion am 9. März

Wir feiern das Winterende und führen im Rahmen einer Aktion folgendes aus:

* Kostenlose Verteilung von Bäumen (ca. 1200 Stück, nur solange der Vorrat reicht)
* Anlage eines Feuchtbiotopes
* Schaffung einer Vogelschutzhecke
* Ausdehnung einer Streuobstwiese (Pflanzung von Hochstamm-Obstbäumen)
* Mahd einer Blühwiese, Einsaat von Blühstreifen

Wo? Melle/Westerhausen, Straße „Vinckenaue“, Hinter dem Assmann-Parkplatz
Samstag, 9. März. 10.30 Uhr bis 13.00 Uhr
Auch für Familien mit Kindern geeignet.
Mit lecker Essen und Trinken, für alle, die Mitmachen. BIO, pflanzenbasiert, CO2-arm.
Zur Unterstützung einer lebendigen Demokratie, die Herausforderungen selber anpackt (und nicht die AFD mit ihren „Scheinlösungen“ wählt)…

Anmeldung:
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/events/winterende-feiern-kombinationsbiotop-anlegen/

Allgemein
Klauen schneiden am Ludwigsee
Geschrieben:

Regelmässiges Klausenschneiden ist ganz ganz wichtig für die Tiere. Heute war es mal wieder so weit. Mittlerweile haben sie sich an die Prozedur gewöhnt. Der kleine Schafbock Noisette (lebt schon seit fast 7 Jahren bei uns) ist dabei schon ein „alter Hase“. Und Schaf Brutus legt sich meistens dabei hin, dann geht es leichter 🙂

Und natürlich werden die Wintercontainer noch ordentlich mit frischem Stroh ausgepolstert. Bald ist es geschafft. Bald ist Frühling 🙂

 

 

Allgemein
Demo gegen Faschismus und die AFD
Geschrieben:

Das Eis wird dünn. Das gilt nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes für das Eis in der Antarktis und die Klimaerwärmung sondern auch gesellschaftlich für eine freiheitliche, demokratische Grundordnung. Geschichte droht sich zu wiederholen!

Die AFD ist das Krebsgeschwür der Gesellschaft, ein nicht benötigter Wurmfortsatz, das parteipolitische Böse, welches nicht nur Maßnahmen gegen die Klimaerwärmung und das Artensterben einstellen will sondern offensichtlich auch daran arbeitet, dass Millionen von Menschen in Deutschland ihre Heimat verlieren und abgeschoben werden sollen.

Hass, Angst, Hass, Angst, Demokratiefeindlichkeit, Ausgrenzung, stupide Doof- und Tumbheit, keine Lösungen auf dringliche Herausforderungen, nach unten treten! Asozial sein! Rechtsextremismus, Autokratie, Demokratiezerstörung! Dafür steht die AFD.

Demo am 27.1. in Osnabrück. Samstag, 27. Januar, von 11 bis 13 Uhr am Rathaus. Kommt alle.

Und: Petition unterstützen: https://aktion.campact.de/weact/hocke-stoppen/teilnehmen

Allgemein
Bald wieder Mitmachaktionen
Geschrieben:

Die nächsten Mitmachaktionen sind in Vorbereitung. Anfang März wird wieder ein tolles Feuchtbiotop geschaffen. Zudem wird zeitgleich im Rahmen einer größeren Aktion eine Vogelschutzhecke angelegt, eine Streuobstwiese ausgebaut und eine Blühwiese gepflegt. Wo? In Melle/Westerhausen.

Ende März dann wird ein weiterer Miyawaki-Wald gepfflanzt. Ebenfalls offen für alle. In Melle/Oberholsten.