So schön Weihnachten auch ist: Irgendwann hängt mir das Gedudel zu den Ohren raus.
Also wieder ab aufs Feld…ran an die Arbeit!
Heute zwei Riesen-Hinweisschilder am Gasthaus Hotel Hubertus Wiesehahn aufgestellt.
Einmal zur Blühwiese „Deutschlands Naturwunder 2018 – Letzte Refugien für Insekten“
und einmal zum Meller Jubiläumsweg.
Auf der Karte sind nämlich auch alle Blühflächen im Umkreis eingetragen.

Vorhin noch die Eumels versorgt. Die Lämmer sind mittlerweile eine Woche alt.
Leni (die kleine braun weiße) springt schon munter in der Gegend umher und erkundet neugierig ihr Umfeld.
Catrinchen bleibt lieber noch bei ihrer Mutter und schläft gerne etwas länger. Auch sehr schön 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.