Trainingslager für unser Schafe und Ziegen 🦋🏃😊🐏🐑🦙🐐
Und: Weitere Nistkästen auf- bzw. umgehangen

Damit unsere Schafe und Ziegen endlich auf frische Wiesen und Weiden dürfen, so müssen sie zunächst
an frisches eiweissreiches Gras gewöhnt werden. Geht man das “zu schnell” an und lässt sie nach einem
rohfaserreichen Winter auf ein “frisches Grün”, dann überlebt die Hälfte das nicht.
Also wird Gras geschnitten und zunächst in kleinen Portionen verteilt. Langsam dran gewöhnen.

Eine ganze Menge der aufgehangenen Vogel-Nistkästen sind belegt (von 25 Stück sind es 17).
Fast immer sind es Blau- oder Kohlmeisen. Etwas lebensmüde oft auch in Schleiereulenkästen eingezogen.
Heute weitere Behausungen aufgehangen, und: 2 Kästen umgehangen (zum Glück haben die Meisen den Umzug akzeptiert).
Die Kameras meldeten regen Besuch von Fraßfeinden (kommt gleich im Video). Mit “Ach und Krach” nochmal gut geangen.

Kleine Korrekturen heute noch an unserem schicken Werbe-Auto durchgeführt (Danke an die Folienpiraten aus Bad Essen,
https://www.facebook.com/Folienpiraten-885957004758693/). Die kennen keinen “Feiertag”, wir auch nicht…Muss weiter gehen, die Uhr tickt…

Eine kleine Ente bei uns hat ein solch charmantes Nest gebaut, dass sie hier gerne 2,3 Küken grossziehen soll.
Manch einer meint, auf einem Gnadenhof dürfe das nicht sein. Ist mir egal.

Interessant ist: Auch Wildenten ziehen neuerdingts hier ein (siehe Bild).

Die erste Blühwiese (aus dem letzten Jahr) strahlt in gelb und rot (Färberwaid und Rote Lichtnelke)
und viele viele viele Baumsetzlinge treiben aus. Das ist die Zukunft!

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.

https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz