Zeit der bunten Vielfalt beginnt, so herrlich 🥰😍

Mit Ziege Karamba zum Tierarzt
Und: Zeit der bunten Vielfalt beginnt, so herrlich 🥰😍😍🐝🐥🦋🐌🐢🐝

Der kleine Ziegenherr “Karamba” ist fürchterlich empfindlich für Moderhinke, eine sehr sehr schmerzhafte Klauenkrankheit.
Seitdem er bei uns lebt (4 Jahre) musste er schon etwa 15 mal zum Tierarzt.
Dafür hat er nun wieder etliche Monate Ruhe. Ein Schmerzmittel und ein Antibiotikum sorgen dafür, dass er etwa nach 24 Stunden nahezu beschwerdefrei ist.
Große Freude, als er zu seinen Kumpels Pony “Luke” und Ziege “Lucky” zurückkehrte. Glücklich setzen sich die drei an einen Tisch und kloppten erstmal ne Runde Skat.

Und die Zeit der Blumenvielfalt beginnt. So herrlich. Mit Geld nicht aufzuwiegen und der schönste Lohn für die viele Arbeit
auf den Wiesen. 😍😍😍🤩🥳🥳In der Regel blühen Wildblumenwiesen aus dem letzten Jahr etwa 5-6 Wochen früher, als Wiesen, die in diesem Jahr angelegt wurden.
Es blühen schon: Scharfer Hahnenfuß, Ackerwitwenblume, Rote und Weiße Lichtnelke, die ersten Kornblumen, Mohn, Zaunwicke…

Viel wichtiger als das eigentliche Saatgut ist bei Blühwiesen die Pflege.
Hier viele Tipps und Tricks dazu:

Eine Blühwiese anlegen

Die Fotos hier stammen von Wiesen, die in diesem Jahr im 6. Jahr in Folge gepflegt und ausgemagert werden.
Die entstehende Vielfalt ist gigantisch. Etwa nach 3 Jahren ausmagerung (Das Schnittgut abharken und von der Wiese entfernen) merkt man einen Effekt.
Insbesondere eine schonende Mahd durch Schafe, Ponys, Gänse und Ziegen hilft zudem. Da kommt dann z.B. Ziege Karamba ins Spiel.
Das Saatgut haftet an Fell, Wolle, Klauen an und wird weiter überall verteilt.

Oftmals hängen wir direkt an den Blühwiesen auch Vogelnistkästen auf. Einige sind dieses Jahr wieder mit Kameras ausgestattet (in den nächsten Tagen folgt
ein kleiner Film dazu).
Die Lütten Küken (mitllerweile kleine Fettis) sind so dermaßen vollgestopft mit Insekten, dass man sich fragt, wie sie eigentlich fliegen sollen 🙂

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-broedel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabrueck