Wichtige Vernetzungsblühwiese geschaffen

Heute gemeinsam bei Anja Lange-Huber eine über 1000 m² große Blühwiese angelegt. 😃😄🥰🐛🦋🪰🪲🪳🐜🐞🐞🐞
Danke an Anja, Achim, Ann-Kathrin, Dieter, Dietmar und die kleinen Hunde Frieda und Lotta.
Hat Spaß gemacht 🙂

Einen leckeren Imbiss (Bio) gab es auch noch, und tolle Bio-Drinks.
Eine Blühwiese ist erst dann gut, wenn sie mit eigenen Schweisstropfen gewässert wird. Das hat prima geklappt heute.

Regio-Saatgut von Rieger-Hofmann und Saaten Zeller ausgesät. Damit ist die Blühwiese Nummer 243 geschafft.
Und wie man in der Karte sieht: Ein ganz wichtiger zusätzlicher Vernetzungspunkt zwischen Oldendorf und Bakum.
Erst die räumlich nahe Distanz von Blühwiese zu Blühwiese sorgt für einen (größeren) genetischen Austausch von Insekten.
Und hier besteht die Chance, dass ein weiteres Areal eine große Artenvielfalt zulässt. Klasse!

Anja gehört zu den Menschen, die es verstanden haben. Sie ist eine Unterstützerin unserer Projekte “der ersten Stunde” und
ein Segen sind ihre durchaus auch längeren politisch-inhaltlichen
Beiträge auf Facebook. Eben genau das ist eine große Chance, um (als Bürger*in) zu erfahren,
welche Position ein*e Politiker*in vertritt.
Ob man dann “d`accord” mit dieser Meinung ist, ist dann eine andere Frage.
Die Chance auf einen guten inhaltlichen Diskurs, auch auf Facebook, ist zweifelsfrei ein großes Plus, und eine offene Transparenz,
die einen hohen Mehrwert für eine Demokratie erbringt.
Insbesondere im letzten Kommunalwahlkampf wurden ihre klare Positionierung sehr positiv aufgenommen.
War eine gute Aktion heute 🙂

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/