Weitere Blühwiese vorbeitet

Heute vormittag mit dem lieben Herrn Schiermeyer (vermutlich der Mensch aus dem Landkreis OS mit dem grössten Wissen
über heimische Schmetterlinge) eine weitere Blühwiese für das Jahr vorbereitet. 🙂🦋🦋🦋🦋🐛🐝

Im letzten Herbst hatten wir hier gemäht und das Mahdgut zu “Winterschaf-Linien” zusammengeharkt.
Heute nun die vorsichtig die Linien entfernt (schlief aber niemand mehr drunter), damit der Wiese weitere Nährstoffe entzogen werden.
Ein Teil ist auf dem Hänger gelandet und wurde anschließend in eine Vogelschutz-Totholzhecke eingearbeitet.
Einige Rotkehlchen und ein paar Zaunkönige meldeten sofort Wohnraum-Interesse an.

Ganz interessant für Blühwiesenpfleger: Trägt man die Stängelhaufen, die über den Winter vielleicht euinigen Tieren ein warmes Nest bieten konnten,
im Frühjahr ab, so wird sich auf diesen Linien eine überdurchschnittlich große Artenvielfalt entwickeln.
Jede Menge Saatgut ist über den Winter zum Boden durchgedrungen und wird nun auskeimen. Der Effekt ist teilweise sogar überwältigend!

Der Rest des Blühwiesen-Mahdgutes wurde zu grossen Haufen aufgeschichtet und wird im Rahmen eines Osterfeuers verbrannt.
Insgesamt wird die Fläche (mit Ausnahme der Feuerstellen) somit deutlich ärmer an Nährstoffen, was sich auf die Artenvielfalt positiv auswirken wird.

Die Fläche ist nummehr im 3. Jahr in Bearbeitung. Langsam aber sicher werden erste Erfolge sichtbar werden. Niemals aufgeben!

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz