Morgen letzte öffentliche Mitmachaktion im 500 AKA-Projekt (in diesem Jahr, vielleicht aber auch (sogar relativ wahrscheinlich!)

Morgen letzte öffentliche Mitmachaktion im 500 AKA-Projekt (in diesem Jahr, vielleicht aber auch (sogar relativ wahrscheinlich!)
für immer!) 🦋🌳🌳🐝
Vogelschutzhecke und Baumpflanzungen in Ostercappeln/Venne

Wir hatten (glaub ich) 37 öffentliche Mitmachaktionen mit 1038 Beteiligten…
Und: Heute schon einmal „warmgepflanzt“ in Melle

Es werden einige Kracher dabei sein (nicht nur für Klima- und Artenschutz sondern auch für den menschlichen Genuss):
Z.B. Ebereschen-Setzlinge (aus den Beeren lässt sich z.B. eine tolle Vitamin-C-reiche Marmelade machen), Walnüsse (lecker und Vitamin B-reich)
und vor allen Dingen: Maronen (Esskastanien). Im Winter auf dem Feuer zubereitet ein absoluter Hochgenuss.

Bitte bringt Schaufeln und Arbeitshandschuhe mit.
Los geht es um 11.00 Uhr, Venne, Mühleninsel.

Weihnachtsmann kommt auch, Weihnachtsschaf Mini (Flaschenschaf) auch. Es gibt kleine Schoko-Geschenke für Kinder.
Erstklassiges, spitzenmässiges Essen (Pflanzenbasiert, BIO) vom Venner Grill für alle Menschen die bereit sind,
sich für den Klima- und Artenschutz zu engagieren. Mit Glühwein 🙂

Heute schon ein bisschen „warmgepflanzt“ und etwa 40 Setzlinge rund um ein Feuchtbiotop in Melle (Eisenbahnstraße) in die Erde gesetzt.
Verschiedene Weidenarten, Feldahorn, Heckenkirsche, Elsbeere und Maronen. Wenn alle anwachsen, dann sind das ca. 400 Kilogramm CO2/Jahr, die eingelagert werden.
Mit 40 Setzlingen (ca. 1,5 Stunden Arbeit,) reduziert man seine eigene CO2-Bilanz (als Durchschnittbundesbürger) immerhin um 4% (wenn die Setzlinge es schaffen ein gewisses Alter, mindestens 6-7 Jahre zu erreichen, erst ab dann
beginnt eine interessante CO2-Kompensation)…
Mit tiefer tiefer Genugtung und Zufriedenheit heute konstatiert: Das kleine Feuchtbiotop an der Eisenbahnstraße, welches mit vielen Menschen gemeinsam angelegt wurde, wird durch die Verschattungspflanzungen auch in Dürrezeiten
eine echte Chance haben, Wasser für viele Vögel und andere Wildtiere bereitzustellen.

Um Klimaziele bis 2030 zu erreichen wird eine jährliche CO2-Reduzierung um (mindestens) 10% empfohlen.
Entgegen landläufiger Social-Media-Meinungen gilt das nicht nur für „die Politik“, oder „die Industrie“, oder „die da oben“, sondern
es gilt für jedEn EinzelnEn! Auch die Personen, die das jetzt lesen!

Wie könnte das gehen?
Nimmt man pro Jahr z.B. an etwa 3 Pflanzaktionen teil (oder organisiert diese mit etwas Kreativität selber), so hat man seine jährliche 10%-CO2-Kompensation erreicht.
Es gibt TeilnehmerInnen der 500 AKA-Projekte, die haben ihre CO2-Bilanzen um bis zu 40% reduziert. Hammer!
Und diese können in den Folgejahren immer wieder mit stolzgeschwellter Brust an den Pflanzorten schauen, wie sich ihre Arbeit so entwickelt 🙂

Ja, und wer möchte, dass auch 2023 Pflanzungen stattfinden, der möge gerne etwas spenden.
Denn: 400 Setzlinge (je nach Art leisten diese zwischen 2000 und 4000 Kilogramm CO2-Einlagerung) kosten, je nach Einkaufsmenge zwischen 450 und 700 Euro.

Anmeldung für morgen:
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/events/samstag-10-12-2022-weihnachtspflanzaktion-vogelschutzhecke-in-ostercappeln-auf-der-muehleninsel/
Spendenfilm:
https://www.youtube.com/watch?v=gTv-gO4FvD4

Spenden: https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz

Projekt 500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück