Tropenwaldatmosphäre in Melle-Neuenkirchen

Klimaschutz im Landkreis! ☺️👍Wer sagt denn, dass wir nichts tun können?
Tropen-Wald in Melle/Neuenkirchen? 🌱🌳🐍🐊
Und: Zusammenarbeit mit “Citizens Forests” (https://www.citizens-forests.org/).

Der Miyawaki-Wald in Melle Schiplage-St. Annen ist ein Volltreffer!!
Vielen Dank insbesondere an Eike Krystosek und Uwe Krystosek, für den unermüdlichen Einsatz!

Hier wurden auf 200 m² lediglich 200 kg Dung eingesetzt, also gerade einmal 1 Kg / m².
Die Strohschicht betrug hier etwa 30 cm (tendentiell auch hier etwas zu wenig, genau wie in unserem Miyawaki-Wald in Melle/Föckinghausen).
Eingesetzt wurden 50 Kompostwürmer pro m². Weder vom Dung noch von den Würmern ist noch etwas zu sehen, ergo:
Mutmaßlich alles verarbeitet.

Konkret als Dung kamen hier die sog. HK-Päds zum Einsatz (ein Bio-Langzeitdünger) [https://hagemann-krystosek.de/].
Gegossen wurde hier insgesamt etwa 60.000 Liter.
Die Wuchshöhe der Pflanzen ist intergalaktisch. Ein Zuwachs von 1,2-1,5 Meter!
Gemäß https://urban-forests.com/wp-content/uploads/2020/05/Urban-Forests-report-The-Miyawaki-method-%E2%80%93-Data-concepts.pdf
, S. 3 lautet die Wachstumsrate bei Miyawaki-Wäldern wie folgt:

Growth rate: 1.5 m/year [rainforest], 1 m/year [temperate forest], 0.3 m/year [Mediterranean forest]

Somit ist klar! Schiplage-St.Annen besitzt Regenwald-Atmosphäre!

Um das alles zu verstehen extra einmal eine Bodenkarte hinzugeladen.
Der Boden ist nicht der Allerschlechteste (im Gegenteil), gemäß BGR (Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe)
ein sehr hoher Löss-Anteil!
Und zudem haben offensichtlich das Gießen der Pflanzen (6 Setzlinge pro m²) und der BIO-Langzeitdünger HK-Päds einen beträchtlichen Teil dazu beigetragen.
Wow!

Zum Vergleich: In Melle/Föckinghausen/Westerhausen:
Dungeinsatz: 25 Kilo Dung pro m²
Kompostwürmer: 50 Stück pro m²
Wasserzugabe: 0 Liter
Setzlinge: 6 pro m²
Boden: Sandig, nährstoffarm
Wachstum: 60 cm bis 1 Meter
Strohschicht: 20 cm

Vergangenen Montag wurde eine Zusammenarbeit mit Citizens Forests aus Norddeutschland vereinbart: https://www.citizens-forests.org/
CF haben den ersten Miyawaki-Wald überhaupt in Deutschland gepflanzt. Es wurden viele Infos, Tipps und Tricks ausgetauscht und Strategien besprochen.
CF planen in den nächsten Jahren die Realisierung/Begleitung von vielen vielen weiteren Tiny forests in ganz Deutschland.
So werden wir auch im November in Melle/Neuenkirchen bei dem nächsten Miyawaki-Wald zusammenarbeiten.

Gut im Gedächtnis ist mir der Satz von Pascal Girardot von CF geblieben: “Waldpflanzung als gesellschaftliche Chance und Aufgabe”.
Genau das ist es! Für einen Mini-Wald braucht es nur 100 m², gerne mitten in der Innenstadt,
und dann können Mini-Urwälder in den Städten geschaffen werden. Mit bis zu 40 Arten (Baumarten und Wildgehölze).
Mit Wachstumsraten von 1,5 Meter pro Jahr (z.T. 10 mal schneller als klassische Wälder).
Mit einer Dichte, die etwa 30 mal größer ist, als ein “klassischer Wald”.
Mit einer hohen Filterung von Schadstoffen, mit einer sehr starken Kühlung von Flächen…
Mit einer sehr hohen Einlagerung von CO2. Mit einer Biodiversität, die bis zu 18 mal höher ist, als bei einem
“klassischen Wald”. Mit einem Entwicklung, die jeder Mensch “von Monat zu Monat” live nachverfolgen kann.
Insbesondere durch den Einsatz von einer hohen Anzahl vom Kompostwürmern werden “Schwammböden” geschaffen, die Nährstoffe und Wasser “festhalten”.

Klimaresilienz in Siedlungsgebieten schaffen. Das geht unter Anderem mit diesem Konzept!

Ach ja: Im November wollen wir hier einen (kleinen) Rekord schaffen:
Über 100 Menschen, die sich hier lokal an einer Klimaschutzmaßnahme beteiligen.
Vom Reden wird es nämlich nicht besser! Ausschließlich Handeln zählt, alles andere geht unter oder wird in der Sonne geglüht…

26.11., Melle-Neuenkirchen, ab 11.00 Uhr.
Schaffung weiterer 200 m² Miyawaki-Wald.
Anmeldung:
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/events/26-11-ab-11-00-uhr-miyawaki-wald-anlage-tiny-forest/

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz