Streuobstwiese in Bad Essen/Lockhausen wird gemeinsam mit dem Projekt “500 AKA” angelegt.

Eine schöne Nachricht zum Ende der Woche ☺️👍🍒🦋

Vielen Dank an Thomas Uhlen und den Ortsrat Lockhausen aus Bad Essen. Streuobstwiese in Bad Essen/Lockhausen wird gemeinsam mit dem Projekt “500 AKA” angelegt.

Im Januar dieses Jahres suchten wir nach weiteren Flächen für Blüh- und Streuobstwiesen.
Thomas Uhlen sorgte damals durch eine gemeinschaftliche Initialzündung dafür, dass letztlich 3 weitere Blühwiesen in Bad Essen entstanden.
Auch die gemeinsame Schaffung einer weiteren Streuobstwiese wurde im letzten Winter bereits angedacht.

Nun ist es bald soweit.
Am 29.10. (ab 10.00 Uhr, genauer Ort in Bad Essen/Lockhausen wird noch bekannt gegeben) soll in einer öffentlichen Gemeinsschaftsaktion die nächste Streuobstwiese im Landkreis
entstehen. Mit lecker Essen und Trinken (BIO, zudem wird auf minimalste CO2-Äquivalenzwerte beim Essen geachtet).
Anmeldung (auch für Familien mit Kindern geeignet): https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/events/samstag-29-10-2022-bad-essen-lockhausen-ab-10-00-uhr-gemeinsame-anlage-einer-streuobstwiese-mit-lecker-essen/

Gepflanzt werden ausschließlich Hochstammbäume. Die genauen Arten stehen noch nicht fest. Angedacht ist es aber z.B. den “Stuttgarter Gaishirtlen” (existiert seit 1760, in Deutschland
gibt es nur noch etwa 100 Altbäume dieser seltenen Birnensorte), die Ortenauer Zwetschge (existiert seit Ende 1700),
und verschiedene sehr alte und regionsnahe Apfel- und Kirschsorten anzupflanzen. So entsteht nicht nur ein sehr hoher Nutzen für die Artenvielfalt (bis zu 5000 Arten profitieren)
sondern auch für den menschlichen Gaumen.
Und Menschen können sich gemeinsam freuen, dass Ihr Handeln im wahrsten Sinne des Wortes “Früchte trägt”. ☺️

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz?