Stratifizierung von Saatgut

Die nächsten (kleinen) Schritte wollen gegangen werden…🌳🌴🌿🌞🌞🌞
Nachdem wir nun auf gutem Wege sind unsere über 100 Tiere gesund über den Winter zu bringen und auch die Steuererklärung 2021 (es sind 1000ende Buchungen und Belege) auf Kurs ist, so ist es endlich an der Zeit, die nächsten Knöpfe gegen die Klimaerwärmung zu drücken.
Mögliche Sponsoren für vielerlei Projekte wurden noch vor Silvester kontaktiert. Nun werden hier eine Fülle von Saatgut-Ansammlungen „stratifiziert“.
Stratifikation von Saatgut bedeutet, dass Keimhemmer abgebaut werden, z.B. dadurch, dass das Saatgut einige Wochen im Tiefkühlfach, im Kühlschrank oder einfach im Garten gelagert werden. Eingepackt in Erde oder Sand, manchmal mit etwas Kalk versehen. Wir brauchen, in etwa einem Jahrzehnt, viele viele Arten, die auch trotz großer Hitzeperioden in heimischen Gärten überstehen können.
Die aufgrund wochenlanger Temperaturen von über 40 Grad und wenig Regen nicht schlapp machen. Auch daran wird jetzt hier gearbeitet.
Die Klimaerwärmung lässt sich durch Diskussionen über „Die letzte Generation“ oder was auch immer nicht aufhalten.
Wir brauchen weitere praktische Schritte, nur durch Praxis können wir der Planetenerhitzung im Backofen etwas entgegensetzen!

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz?