Schaf Sally musste seinen letzten Gang antreten.

Ein trauriger Tag war es heute. 😞😔😔😞
Schaf Sally musste seinen letzten Gang antreten.
Im letzten Herbst ist sie zu uns gekommen. Bereits damals war sie schon schwer erkrankt.
Versucht wurde alles. Unterschiedliche Tierärzte, verschiedene Therapien, Antibiotika, Mittel gegen Ekto- und Endoparasiten, Naturheilmethoden…

Trotz der ganzen Behandlungen war sie lange Zeit recht fidel. Sie freute sich in diesem Frühling besonders, auf Heu in der Sonne zu liegen,
an frischem Gras zu mümmeln und vor allen Dingen ihre geliebten Heucobs und Schafmüsli zu futtern.
Ein wenig war sie eine Einzelgängerin…es wirkte jedoch nicht so, als ob es ihr etwas ausmachte.

Nachdem alle Therapien jedoch nicht richtig angeschlagen hatten und, durch das warme Wetter, die Zeit der Fliegen + Fliegenlarven (Maden) kam,
wurde es kritisch. Zweimal am Tag wurden ihre Wunden ausgewaschen und desinfeziert, damit der Fliegenbefall nicht noch schlimmeres Elend anrichtete. Jod, Ein Spray mit Antibiotikum, Silber-Salben-Spray, Verschluss-Verband-Spray, Apfelessig,
Teebaumöl, Ringelblumensalbe kamen zum Einsatz. Diese Prozeduren gingen jedoch an Sally nicht spurlos vorbei.
Heute stand der Termin der Wund-Operation an. Zwei Tierärztinnen jedoch waren sich einig, und offen gesagt, vermutlich war dieser Schritt alternativlos. Und so kam es dann also…

Sally war eine liebe Seele. Ein Ostfriesisches Milchschaf.
Gutmütig und verträumt trottete sie über die Wiesen und Weiden. Sie liebte die Sonne und Heucobs.
Sie bewegte sich meist etwas im Hintergrund und war (vielleicht gerade deswegen?) ein fester Bestandteil der Herde.
Machs gut, Sally! Du hast Spuren hinterlassen.

Anbei noch ein kürzlich gedrehter Film von ihr:
https://www.youtube.com/watch?v=a3JL-tYs2yw

Gnadenhof Brödel
http://gnadenhof-broedel.de

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-broedel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabrueck