Rödeltag für die Artenvielfalt (Teil 2)

Rödeltag für die Artenvielfalt (Teil 2) 🐝🕷🐜😊✌️✌️
“Big player” für die Artenvielfalt sind unsere Tiere. Schafe und Ziegen sowieso.
Aber auch Schweinchen und Ponys. Viele viele Insekten profitieren vom Mist der Tiere, und für die entstehenden Miyawaki-Wäldchen ist dieser pures Gold.

Wo viele Insekten sind (Blühwiesen) da tummelt sich das Leben in voller Pracht.
Und dann sind Behausungen plötzlich Mangelware. Also heute noch diverse Sperlingshäuser und viele viele Fledermauskästen aufgehangen.
Dracula und seine Kumpels werden sich freuen.

Hinter dem Gasthof/Hotel Hubertus/Wiesehahn die Fläche gemäht (einen Teil hatten schon Schafe und Ziegen übernommen). Dabei jedoch darauf geachtet, dass immer noch Teilflächen mit vielen Wildblumen stehen bleiben.
Hier herrscht ein Insekten-Hotspot vor. 🐝🐝🐝🕷🐛🦋🐞🦟🦗
Die erste Flächenbearbeitung fand hier im März 2017 statt, jedes Jahr wurde dann 2 mal ausgemagert. Das Areal ist seit jeher schon relativ mager und sandig gewesen.
Die ersten Anzeichen einer Magerwiese waren dann 2020 zu erkennen. In diesem Jahr bestimmt schon 800 m².
Im nächsten Jahr dürften noch etliche Hundert m² dazu kommen. Wieder und wieder ausmagern rettet Hunderte von Arten.
Eine Magerwiese umgeben von vielen Obstbäumen. Herrlich ist das!
Viele Böden sind viel zu nährstoffreich, dann haben eine Menge Wildblumenarten kaum eine Chance. Hier sieht es aber schon ganz gut aus 🙂

Blumiger Landkreis Osnabrück +++ & 500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.

Mitmach-Aktionen

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz?utm_source=project_widget&utm_medium=project_75774&utm_campaign=widget