Protestieren und aktiv gestalten

Protest beginnt an Fahrt aufzunehmen 🙋‍♂️✋☝️🙋‍♀️🐛🦋🐌🐞🐜💥💥💥💥🌈🌈🌞 Auch Fridays for Future nun dabei. Und: Protest alleine reicht nicht: Gemeinsam werden wir aktiv!!

Jetzt zu Beginn der allmählich startenden Insektenschutz-Saison (Blühwiesen anlegen!!) und des langsam beginnenden Prä-Frühlings-Protest-Warmups geht es los….
Die Protestpetition gegen die Gewässerrandstreifenentscheidung im Landkreis Osnabrück (Insektenschutz unter erschwerten Bedingungen)
beginnt an Fahrt aufzunehmen. Alleine in der letzten Woche über 100 Unterschriften, sehr gut!

Auch Fridays for Future Osnabrück hat sich der Sache angeschlossen, nochmal sehr gut!!

Protest, gegen die Entscheidung der Kreistagsmehrheit im Kreistag Osnabrück, Gewässerrandstreifen (Pestizidschutzstreifen) in Naturschutzgebieten auf einen Meter zu begrenzen!!
So haben wir keine Chance gegen das Insektensterben!! So werden wir im Einsatz für eine höhere Artenvielfalt und gegen das Artensterben krachend scheitern, mit all den damit verbundenen Folgen! Es kann nicht sein, dass sich seit Oktober 2016 über 1000 Personen z.B. im Projekt “Blumiger Landkreis Osnabrück” ehrenamtlich für eine höhere Artenvielfalt im Landkreis stark gemacht haben (und artenreiche Blühwiesen schaffen),
und von den Kreistags-Fraktionen der CDU, FDP und AFD eine Entscheidung getroffen wird, welche einen schweren Schaden für die Biodiversität (in Naturschutzgebieten!!) im Landkreis anrichtet.

Hier wurde eine rote Linie massiv überschritten. Hier hat, mitten im Zeitalter des größten Artensterbens seit 66 Millionen Jahren, ein gesellschaftlicher Tabubruch stattgefunden,
der sich nun mit den entsprechenden Folgen auseinander setzen muss. Die “Signalwirkung” kommt nun wie ein politischer Boumerang auf Meinungsbildungsebene mit Kawumm retour. Recht so! Selbst schuld!!

Für nachhaltiges und verantwortungsvolles Denken, welches der gesammten Gesellschaft dient,
und gegen kurzfristig gedachte Entscheidungen, welche letztlich nur einer kleinen Lobbygruppe helfen!

Hier abstimmen und protestieren:
http://artensterben-aufhalten.de

Protest alleine reicht natürlich nicht….
Anstatt solche – bei allem Respekt – absurden Entscheidungen zu treffen 1000 mal besser: Bäume pflanzen, Streuobstwiesen, Trockensteinmauern, Blühwiesen, Totholzstapel schaffen, alle gemeinsam aktiv werden, am 16. Mai 2020 in Melle
http://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Blumiger Landkreis Osnabrück
Artenvielfalt fördern, Insektensterben stoppen
http://blumiger-lkos.de
https://www.betterplace.org/de/projects/61252-blumiger-landkreis-osnabruck