Preisvergabe an VertreterInnen aus der Landwirtschaft

Preisvergabe an die Landwirtschaft (Landkreis Osnabrück) für besondere Aktivitäten im Sinne einer höheren Artenvielfalt 🐝🌳🦆👓🐸🐛🐌🐞🍾🍾🍾🥂🏆🏆🏆
Wir erhalten ja nicht nur Preise, wir vergeben auch welche 🙂
In diesem Jahr werden wir einige Auszeichnungen an Landwirte (Familien, Betriebe, Gruppierungen) vergeben,
welche sich mit einem hohen Einsatz unterschiedlicher Ressourcen für die Artenvielfalt stark machen.
Auch werden dabei Aspekte wie Transparenz, Kommunikation, Bildungsvermittlung, Sichtbarkeit, Standfestigkeit (in zuweilen hitzigen Debatten),
Visionen und ein gesamtgesellschaftliches Denken berücksichtigt.
In diesem Jahr haben wir uns viel umgehört, recherchiert, zuweilen Landwirte auch besucht
und natürlich auch die Erfahrungen aus dem Projekt “Blumiger Landkreis Osnabrück” einfließen lassen.
Weit über 100 Projekte/Familien/Personen im Landkreis Osnabrück
sind dabei für ihr positives Engagement und eine entsprechende Auszeichnung in den Fokus gerückt.
Leider können wir aufgrund der hohen Anzahl nicht ALLE auszeichnen (auch wenn es alle verdient hätten).
Prämieren werden wir 4 bis 5 Familien und Gruppen.
Die Gewinner werden wir bis Anfang November bekannt geben.
Wichtig ist:
Wir ALLE (als Gesamtgesellschaft) leben (mittlerweile nachweislich)
in der Phase des größten Artensterbens in der Geschichte der Menschheit.
Die Situation ist nicht mehr katastrophal sondern hochgradig dramatisch.
Die Verantwortung dafür jedoch tragen wir gleichfalls ALLE. Mit jedem Kauf im Supermarkt z.B. entscheiden wir, in was für
einer Welt wir eigentlich leben wollen und welche Lebens-Verhältnisse wir stabilisieren möchten.
Wir ALLE haben es auf unterschiedlichen Ebenen relativ leicht in der Hand Verbesserungen umzusetzen. Sofern wir dieses wollen.
“Die Landwirtschaft” (die es in dieser Verallgemeinerung so ja nicht gibt), wird in sozialen Netzwerken oftmals scharf attackiert.
Genau wie PrivatbürgerInnen, Politik, Verkehrswesen, Planung und Verwaltung, Industrie etc. etc. trägt diese – auch das ist zweifelsfrei belegt –
eine Mitverantwortung am Artensterben. Und gleichwohl gibt es viele viele Landwirte, die mit gutem Beispiel vorangehen
und etwas Nachhaltiges für mehr Artenvielfalt leisten. Zuweilen – auch das ist zu betonen – können sich breite Teile der Gesellschaft
an diesen Landwirten/Innen ein Beispiel nehmen, wenn es darum geht, etwas mit eigener Zeit, eigenen Mitteln, eigenem Privatgeld
positiv für die Allgemeinheit zu verändern. Auch darauf wollen wir mit den Auszeichnungen aufmerksam machen.
gUG Umweltschutz und Lebenshilfe
http://umweltschutz-und-lebenshilfe.de