Nächster Miyawaki-Wald in Melle/Buer

Der nächste Miyawaki-Wald in Melle wird kommenden Mittwoch (23.2.) gemeinsam mit den Schüler*innen der Lindenschule Buer angelegt. 😀🌴🌱🌿☘️🌳🌼🌸🌺
Und: Aufruf sich am Social-Media-Wettbewerb “Klimaschutz und Artenvielfalt in Melle” zu beteiligen (für junge Menschen bis einschließlich 20 Jahre).

Mittwoch ist es soweit. Gemeinsam mit Lehrer*innen und Schüler*innen wird auf dem Gelände der Lindenschule Buer ein Miyawaki-Wald gegen die Klimaerwärmung und für eine hohe biologische Vielfalt angelegt.

Danke an die Firma “Redfield Records” aus Melle (z.B. Alexander Schröder, Christian Biehl) sowie an die “E.ON Energie Deutschland GmbH”, die das Unterfangen durch ihre Spenden finanzieren.
Danke an die Schule für das tolle Engagement und die Stadt Melle für die Genehmigung. Danke an die Firma “Hagemann-Krystosek GmbH” (z.B. Uwe Krystosek, Eike Krystosek) für den Bio-Dünger, die Firma “Nordwurm GmbH & Co.KG” für eine Armada von Kompostwürmern
und an die Landwirtschaftsfamile Grote (z.B. Leon Grote, Fabian Grote) für den Kuhmist und diverse Strohballen.

Im Rahmen eines aktiv-praktischen Umweltbildungsprohjektes gemeinsam mit vielen jungen Menschen entsteht hier ein wertvoller Beitrag für mehr Klimaschutz und eine hohe Biodiversität.
Das globale Klima ist eine globale Aufgabe, die lokale Ebene ist dennoch keineswegs ohnmächtig!
Lokal lassen sich viele viele Verbesserungen umsetzen, die auch lokal spürbar sind.
Ein wachsender Luftfilter, basierend auf mehreren 100 Setzlingen wird angelegt. Mitten im Ort.
Ein sich dynamischer entwickelnder Beitrag für eine hohe Artenvielfalt.
Mittwoch nächste Woche ist solch ein lokaler Aktions-Verbesserungstag. Und es ist keineswegs ein kleines “Hobbyprojekt”: Für die Aktion mit den Schüler*innen sind 5 Stunden anberaumt.
Anschliessend werden alle Beteiligten stolz sein können auf das Ergebnis, und vermutlich auch ziemlich ko. Sehr gut so!

Und auch: An alle Menschen bis 20 Jahre. Macht mit beim Social-Media-Wettbewerb “Klimaschutz und Artenvielfalt in Melle”.
Ihr könnt tolle Geldpreise und Gutscheine gewinnen.
Aufwand? Natürlich etwas für den Klimaschutz und eine hohe Artenvielfalt leisten und einen kleinen Handy-Film dazu produzieren.
Siehe dazu https://www.facebook.com/GnadenhofBroedel/posts/3167975953437594/
Finanziert durch die E.ON Energie Deutschland GmbH.

Danke 🙂

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz