Moonlight-Mahd

Am heutigen Abend: Moonlight-Mahd einer Blühwiese. 🧟‍♀️🧟‍♀️🧟🧟‍♂️🧚🌻🌼🌸🦋🐛🐝🐌🐞
Ausmagerung im 4. Jahr. Verschiedene Flächen, die 2021 bereits im 4. oder 5. Jahr ausgemagert wurden, werden weiterhin betreut, bis wir alt und grau sind.
Im Jahre 2022 folgen noch verschiedene Biotop-Neuanlagen. Jedoch: Wir sind voll! Bitte fragt für Neuanlagen bei anderen Gruppen nach oder werdet selbst aktiv! 😊
Es ist ein riesiger Reiz zu sehen, welches Artenspektrum sich einfindet, wenn Flächen konsequent ausgemagert werden.
Offen gesagt: Es ist überirdisch, was man dann sehen kann! Und wer noch einmal sagt: “Als Einzel/r kann man ja doch nichts tun!”, dem sei gesagt: “Das ist so nicht richtig.”

Gerade auf immer nährstoffärmeren Arealen können sich eine dreistellige Anzahl von Wildblumen einfinden, wenn das Saatgut denn noch den Weg zu der Fläche findet oder aber “künstlich” zurückgeführt wird.
Magerwiesen sind absolute Hotspots der Artenvielfalt.
Kontinuierliche Ausmagerung? Dann folgen:
Wiesen-Salbei, Aufrechte Trespe, Echte Schlüsselblume, Helm-Knabenkraut, Skabiosen-Flockenblume, wer träumt nicht davon?

Millionen von Gärtnerinnen in Deutschland murmeln im Frühjahr vor sich hin: “Helm-Knabenkraut, ICH MUSS DIESES Jahr HELM-KNABENKRAUT im Garten ansiedeln können!!!”
Vorhin gemäht und abgetragen und die Ohren gespitzt:
Aus den umliegenden Gärten hörte ich es teilweise fluchen: “Verdammt nochmal!!! Wiesen-Salbei, Aufrechte Trespe!! Das schaffen wir! Egon, los jetzt! Die blöden Meiers kriegen das nicht hin!
Ich will dass Wiesen-Salbei & Aufrechte Trespe bei UNS ! zuerst wachsen!”

Na also! Geht doch! Gesellschaft im Wandel! Aufrechte Trespe!! Gesprächsthema Nummer 1 von uns allen überall. Ist doch so, oder nicht? Ist doch so!!!

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz