Miyawaki-Wald im Landkreis Osnabrück

Ein schöner Tag für das Engagement für den Arten- und Klimaschutz!
Danke an alle Beteiligten!
…mit kleinem nachdenklichen Nachsatz

Das war ein guter Tag für den Arten- und Klimaschutz!
Knapp 50 Personen waren (über den Nachmittag verteilt) bei der Aktion in Melle/Föckinghausen dabei.
Der erste Miyawaki-Schnellwachs-Wald im Landkreis Osnabrück ist entstanden – auf 300 m².
Zwar noch nicht zu 100% abgeschlossen, aber schon sehr nahe dran.
Danke an die vielen Menschen, die sich tatkräftig engagiert haben!

Zeit zum Pony führen, Seifenblasen machen und Schäfe tätscheln war auch, das hat Spaß gemacht 🙂
Es waren Menschen aus Osnabrück, Bissendorf und sogar aus der Nähe von Iserlohn dabei. Großartig!

Danke an die verschiedenen Landwirte, die das Projekt durch Bereitstellung von Tierdung unterstützt haben.
Auch die sog. “HKPäds” (ein Bio-Nährstoffanreicher, https://hagemann-krystosek.de/) kamen kiloweise zum Einsatz.
Zudem etwa 20.000 Kompostwürmer.
Knapp 1000 Setzlinge wurden heute eingepflanzt, sehr gut!

Danke an das Hotel/Gasthaus Hubertus/Wiesehahn, welches wie gewohnt zuverlässig leckere Speisen geliefert hat. Eine Gemüsesuppe und einen Erbseneintopf.
Sämtliche Zutaten wurden über “Georgs Bioladen” bezogen.
Nach über 2,5 Stunden harter Arbeit für alle Anwesenden hochgradig verdient.
Es ist immer wieder ein Hochgenuss, wenn man “im wahrsten Sinne des Wortes” geackert hat, und dann gibt es etwas leckeres für den Magen.
Und Saft, oder Bier, oder Glühwein.

Während des Boden-Umgrabens konnten kleine Schätze (Ü-Eier) gehoben werden, welche dann gegen Nisthilfen für Vögel, Eichhörnchen oder Fledermäuse eingetauscht werden konnten.
Wie im Film schön zu sehen: Hat vielen Menschen Freude in die Gesichter gezaubert 🙂

Ein kleiner Nachsatz:
102 Anmeldungen, etwa 50 Menschen waren da.
Natürlich werden wir im Winter “in medias res” gehen, um die sich immer wiederkehrenden Erfahrungen zu analysieren.
Warum ist das so? Wie lässt sich dieses ändern?
Auch das Thema “Im Wahlkampf sind se alle da, und danach?” spielt eine Rolle.
Danke an Eike Krystosek, Bianca Finke und Lars Albertmelcher (CDU), Dennis Mitchel (UWB) und Bernhard Lietmann (UWG), die heute tatkräftig geholfen haben.
Das war stark!

https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/
500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz