Klimakrise in Deutschland: Wo bleibt der Aufschrei?

Klimakrise in Deutschland: Wo bleibt der Aufschrei? 🤫🤫🤫💥💥💥

Keiner drängt auf Klimaschutz, weil das Problem weit weg ist, hieß es Früher. Jetzt brennen/brannten Wälder und trotzdem ist die Erderhitzung kein Thema.

Offen gesagt: Viel näher kann die Krise nicht kommen. Der nächste Schritt wird auch in Deutschland (erneut) tödlich sein.
Und dennoch heisst es viel zu oft aus reaktionären, ewig-gestrigen Kreisen:
“Es gebe dieser Tage genug andere Probleme und Krisen, Inflation, Krieg, steigende Lebenshaltungskosten – da sei es unpassend, für das Klima zu demonstrieren.”

Was für eine Irrsinns-Meinung!!🥵

Neulich eine sehr schöne Aussage gelesen: “Handeln ist eine bewusste Entscheidung, eine ganz klar gewählte Aktion etwas zu verbessern.
Nicht-Handeln ist genauso eine ganz bewusste Entscheidung – weil das Handeln dann eine erschreckend geringe Priorität besitzt. Jegliches andere Handeln ist halt wichtiger…”

Neimand kann nach diesem Sommer noch sagen “Er/sie hätte ja nicht gewusst, dass es bereits so schlimm sei…”
Alle Fakten liegen offen, für jeden ersichtlich, einseh- und nachvollziehbar auf dem Tisch.

Wer jetzt nicht handelt, der/die entscheidet sich ganz bewusst dafür, dass es auch ohne ihn/sie gehen muss.
Und genauso denken auch Millionen von anderen Nicht-HandlerInnen.

Noch schlimmer sind die BremserInnen, die VerzögerInnen, die “Steine im Weg”…die ganz bewusst dafür sorgen, dass die Maßnahmen verschwindend gering, sprich: Unzureichend (!) bleiben,
die ganz bewusst das machen, was sie schon immer gemacht haben. In der Hoffnung, dass “sie selbst” schon irgendwie durchkommen werden!
Werden sie aber nicht! Werden wir alle nicht! Und die Menschen, die heute, sagen wir mal, 20-30 Jahre alt sind, schon garnicht.

Wer Handeln möchte: Gerne bei den Mitmach-Aktionen anmelden:

Mitmach-Aktionen

Artikel zu “Wo bleibt der Aufschrei”:
https://taz.de/Klimakrise-in-Deutschland/!5879837/