Kaninchen Bertram auf dem Wege der Gesundung

Neues aus der Krankenstation 🚑🚑🚑🚓🏋️‍♀️🍼🍨🐰🐰🐰

Kaninchen Bertram ist auf dem Wege der Besserung.
Nach 9 Tierarztterminen (2 davon in der Tierklinik Markendorf) tut sich nun etwas.
Danke insbesondere an Tierärztin Inge Böhne.
Blut- und Urinproben, ein Röntgenbild, spezielles Futter, verschiedene Antibiotika, Schmerzmittel.
Morgendliches und abendliches Waschen und Föhnen – wochenlang. Zeitweilig waren beide Hinterläufe von dem kleinen Stinker gelähmt.
Zwischenzeitlich kam es zu einer drastischen Gewichtsabnahme.

Es ist schwer zu erklären, aber man “merkt”, wenn sich ein Tier nicht aufgibt. Bertram war immer neugierig, hat sich durch seinen Stall geschleppt (dieser konnte nun mit einem
besonderen Bodenbelag erweitert werden, damit sich die Muskulatur langsam wieder aufbaut), und letztlich dann auch immer wieder gefuttert.
Möhrenkraut aus dem Garten, eine spezielle Aufbaupaste, Gemüse in verschiedenen Variationen und genau abgestimmtes Kraftfutter.
Einen seiner Hinterläufe kann er mittlerweile wieder bewegen. An beiden verletzten Füßchen wächst nun endlich auch wieder Fell.
Und morgen kommt er in Beobachtung in ein kleines Laufgehege im Garten und etwas Vitam D zu tanken.
Dazu wird mit ihm eine spezielle Bewegungstherapie durchgeführt.

Die Behandlung war sehr gut aber auch (in der Breite) nicht ganz günstig. 700-Euro-Möhren sind bestimmt an Behandlungskosten angefallen.
Aber das ist es wert. Aufgeben ist nicht. Wenn alles gut läuft und nichts Unvorhergesehenes dazwischen kommt, dann kann er bald wieder hoppeln und springen.

Wer uns in unserer Arbeit unterstützen möchte:
https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-broedel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabrueck

Gnadenhof Brödel Bissendorf Melle
http://gnadenhof-broedel.de