Heute stand ein Schröpfschnitt beim Waldorfkindergarten in Melle an

Heute stand ein Schröpfschnitt beim Waldorfkindergarten in Melle an – Weitere Sternstunde der Artenvielfalt. 🙋🥳🌱🦋😎 Mit anschließendem Autokorso!

Es ist einfach verhext: Es war zu kalt in diesem Jahr und an vielen Arealen überwuchtert das Gras (bei in diesem Jahr geschaffenen Blühwiesen) die Wildblumen.
Diese bekommen kaum Platz und Licht – also muss partiell ausgedünnt werden.
Ran ans Werk: Eine Motorsense war heute dabei sehr hilfreich.
Und dennoch: Etwas, das von der Seite sehr “grasgrün” aussieht, ist inmitten der Fläche durchaus auch “bunt” (auch wenn die Wildblumen es schwer haben):

Weiße Lichtnelke, Wiesen-Flockenblume, Taubenkropf-Leimkraut, Färber-Kamille, Acker-Witwenblume
@Sigrid: Das weiß blühende Kraut könnte durchaus doch ein Koriander gewesen sein 🙂

Völlig beeindruckend: Auf etwa 400 m² des hinteren Blühwiesen-Stückes viele viele Wiesen-Flockenblumen.
Und etwa 50-60 Exemplare des “Ochsenaugen” (Schmetterling, kann nicht genau gesagt werden, welche Art…). Auf dem Foto etwas unscharf, der Junge.
Was für ein Augenblick!! So etwas habe ich in dieser Häufigkeit in den letzten 5 Jahren im Landkreis noch nicht gesehen!
In einem Ein-Personen-Autokorso anschließend wild hupend durch Melle gefahren…
Noch einige Blühwiesen begutachtet. Viele Malven blühen aktuell, sogar schon das erste Johanniskraut. Auch am Hintereingang des Campingplatzes Ludwigsee blüht es in allen Farben.
Natternkopf, Margeriten, Rote Lichtnelken.

Noch etliche Zaunpfosten an der aktuellen Beweidungsfläche dort eingeschlagen. Die Beweidung am Schürenort ist vorerst geschafft (nur noch 3 Wildfire-Ziegen grasen dort, werden in den nächsten Tagen eingefangen und rübergebracht).
Da es für unsere Projekte (und insbesondere für viele Parzellenbesitzer) strategisch nachteilig wäre, wenn unsere Schafe und Ziegen über den Campingplatz marodieren, heute “Fort Knox 2” errichtet.

Ach ja: Und ein neuer Arbeitskollege ist endlich, endlich, endlich eingetroffen.
Balkenmäher “Mr. Miyagi” (https://en.wikipedia.org/wiki/Mr._Miyagi). Der große Karatekünstler aus meiner Jungend (Karate Kid) soll nun im Landkreis für meine hilfreiche Mahd für eine zu steigerne Artenvielfalt sorgen.
Detlev Kröger : Möchtest Du ihn noch leihen? Ab dem 11. Juli ist er hier jedoch dauerhaft im Karate-Blühwiesen-Einsatz 😉

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.

Gemeinsame Mitmachaktionen:
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/mitmachen/

https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz