Extrem-Situations-Training

Auf unserem Gnadenhof landen immer wieder auch ganz schwierig zu händelnde Tiere. 😳😳🤭😬😲
Einige Ziegen können echte Sturköpfe sein. Für Pony Luke und Schwein Speedy (und anfänglich auch die Shetlandponys Nika und Chayenne) wurde hier bereits Schutzkleidung und sogar ein “Auf-Distanz-Halten”-Schild
angeschafft.

Aktuêll arbeiten die 3 FÖJler vom TSV Westerhausen bei uns ( Nick Altehoff , Celine, Tobit Sobtzick ) und machen allesamt einen sehr sehr guten Job.
Sehr zuverlässig, bei jedem Wind und Wetter dabei, scheuen keine Arbeit…Diesen Menschen gehört die Zukunft.
In Kürze beginnen wir das “Extrem-Situations-Training” (wie geht man vor, wenn eine Ziege ausbüxt? Was ist bei störrischgen Shetlanyponys zu tun?).

Insbesondere “Shettys” sind ein Spezialfall. Sie sind häufig sehr sehr schlau und loten ganz genau aus, wie weit sie gehen können. Gerne versuchen sie (immer wieder mal)
uns ein bisschen auf der Nase herumzutanzen. Wenn man sich jedoch Respekt verschafft und Vertrauen gewonnen hat, dann sind sie (oft) lammfromm.

Heute Schutzkleidung bestellt, damit sich niemand verletzt. Weder Mensch noch Tier sollen sich beim Training Blessuren zuziehen.
Eine ausgebrochene Ziege einfangen ist wie beim “American Football”. Wer das jedoch geschafft hat, und wer zudem noch störrische Shettys bezähmt, den kann im Leben nichts mehr aufhalten 🙂

Gnadenhof Brödel
http://gnadenhof-broedel.de