Erste Mitmachaktion des 500-AKA-Projektes geglückt

Große Klasse! Erste Mitmachaktion des 500-AKA-Projektes
(500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.) ist geglückt! 🙂🌞🐛😊✌️✌️👍
In Melle/Oberholsten den Bau der ersten Trockensteinmauer begonnen.

Das hat wirklich Spaß gemacht. Vielen vielen Dank an Yonamos kleine Arche, Kai Friedering,
Gisela, Daniela Bischoff, Britta, Andreas Kükenbrink, Jan-Luca. Gänsehaut!

2 Stunden richtig malocht, die Klamotten waren danach klitschnass geschwitzt. Auf 15 Meter Länge einen Graben für das Fundament der Trockensteinmauer ausgeschachtet und mit
Kalkschotter belegt. Die Basis ist geschaffen. In Kürze geht es weiter. Das wird ein weiterer sehr wertvoller Biotop-Bestandteil hier werden.
Trockensteinmauern sind für viele Amphibien, Reptilien und Insekten ein ganz wertvoller Rückzugsraum.

Anschließend noch sehr nett gemeinsam gegessen. Das Ernährungskonzept im Rahmen von 500 AKA ist ein wichtiger Projektbestandteil.
Nahezu sämtliche Lebensmittel bei “Georgs Bioladen” bezogen. https://www.georgs-bioladen.de/ Vielen Dank zudem noch für die tollen alkoholfreien Cocktails, die uns von hier gesponsert wurden. 🙂
Einige leckere Brote zudem noch beim Bioladen “Dicke Eiche” gekauft (http://dicke-eiche.de/). Hier werden die Getreideprodukte des örtlichen Landwirtes direkt genutzt.
Eine direkte Entlohnung der Arbeit der Landwirtschaft – zu einem angemessenen Preis.

Durch unsere Ernährung können wir den Klimahaushalt und die Art und Weise, wie auf unserem Planeten Landwirtschaft betrieben wird, beeinflussen.
DIe BIO-Nahrungsmittel sind teurer als herkömmliche Produkte. Das müssen sie aber auch sein, wenn ein faires Salär an die Landwirte weitergereicht werden soll.
Alle Nahrungsmittel sind zudem tierleidfrei und CO2 arm. Zudem leisten BIO-Produkte einen positiven Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

250 gramm BIO-Magarine hat ungefähr einen CO2-Äquivalenzwert von 300 gramm.
250 gramm Butter hingegen weist einen CO2-Produktionswert von etwa 6 Kilogramm !! auf.

Wolen wir eine ökologischere, artenreichere und klimafreundliche Welt, so können wir dieses durch unser aktives Handeln gestalten,
und anschließend durch den Konsum entsprechender Lebensmittel zusätzlich fördern.
Nicht lang schnacken, ANPACKEN! Gemeinsam!

Und nebenbei noch etwas mit BIO-Seifenblasen rumgepustet. Fürs Bild 🙂

Weitere Mitmachaktionen folgen:
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/mitmachen/

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz