Ein Ende ist immer auch ein Anfang!

Ein Ende ist immer auch ein Anfang!
Mann, hat das hier auf dem Plenum der “gUG Umweltschutz und Lebenshilfe” geknallt!
Sogar zu Handgreiflichkeiten ist es gekommen. Besser so, als ohne Emotionen.
Bisherige Streitereien “nach aussen” waren nichts dagegen…
Frust, Tränen, Wut, Erschöpfung und Enttäuschung. Energie, Motivation, Kampfgeist, und “No surrender”-Denken…
Auch “intern” in einer Gruppe ist selten etwas “Friede Freude Eierkuchen”…

Nun geht es darum dieses Wochenende erfolgreich zu gestalten, und das wird auch gelingen!
Morgen und Samstag wird das XXL-Biotop an der Eisenbahnstrasse gestaltet.
Aktuell kochen viele fleissige Elfen eine tierleidfreie BIO-Kürbis-Linsensuppe (Zutaten gekauft bei Georgs Bioladen).
Denn wer morgen ein wertvolles Biotop gestaltet, der verdient auch eine Wertschätzung.
Samstag wird zudem die Blühwiese in Venne gemäht.
Und Sonntag wird ein tolles Refugium für viele viele Arten in Venne auf der Mühleninsel geschaffen…

Worum geht es denn eigentlich?
Zum Beispiel darum, dass nach einer neuen Untersuchung 600 Millionen Vogelbrutpaare in der EU verschwunden sind:
https://www.t-online.de/heim-garten/garten/id_91159288/600-millionen-voegel-in-der-eu-verschwunden-.html
Das können wir durch die Gestaltung vieler Biotope ändern.
Und viele viele hungrige Mäuler schauten uns heute auf dem Gnadenhof Brödel an.
“Und was wird aus uns?”.
Die Antwort: “Für Euch ist gesorgt! Für jeden Einzelnen!”
Wir lassen uns doch durch Lappalien nicht von unserem Weg abbringen. Und selbst wenn die Schritte kleiner werden (müssen)…
so bleibt der Geist dahinter ungebrochen.

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-broedel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabrueck