Die Laufenten-Mutti “Loreley” ist wieder einigermassen fit. 😊🐣🐥

Die Laufenten-Mutti “Loreley” ist wieder einigermassen fit. 😊🐣🐥
In einem Schutzgehege (denn Laufenten-Erpel attackieren gerne einmal männliche Küken bis zum Ultimo) kann sie nun ihre beiden Kinder
“John Boy” und “Biggi” groß ziehen. Die beiden Flaumzwerge haben heute das erste Mal in ihrem Leben ein Bad genommen, sehen ein bisschen aus wie die Quietsche-Entchen aus der Sesamstraße.
Zum Glück musste ich ihnen nicht zeigen, wie man schwimmt…

Und dann noch ein echtes Highlight. Im heimischen Garten, umgeben von Blühwiesen, heute einen “C-Falter” entdeckt.
Überhaupt das erste Mal im Leben live gesehen, gigantisch.
Der “C-Falter” gehört zur Familie der Edelfalter, ist allerdings schweinbar eigentlich nicht besonders selten.
C-Falter haben orange gefärbte Oberseiten, die mit einem schwarzen, braunen und gelben Fleckmuster gezeichnet sind. D
Die Flügelunterseiten sind dunkelbraun, hellbraun, grau oder gelblich gefärbt. Auffällig ist hier die weiße, C-ähnliche Zeichnung, die dem Falter seinen Namen gab.

Zudem heute den Paddock der Ponys neu gefräst. Das Gras wächst mit einem Affenzahn, ist allerdings auch sehr eiweissreich.
Da unser Pony Nika immer mal wieder Hufreheschübe hat muss insbesondere sie zwischen 12 und 15 Stunden am Tag in einem staubtrockenen Paddock gehalten werden (natürlich mit sehr viel Heu und frischem und kühlem Wasser).
Und morgen bekommen die beiden Ponys ein Bad, mit einem schick riechendem Shampoo. Und eine moderne Frisur.

Gnadenhof Brödel
http://gnadenhof-broedel.de

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-broedel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabrueck