Applaus hilft nicht weiter – Nur das Handeln hilft!

Artensterben und Klimakrise – Die 2 Apokalyptischen Reiter! 😱😨🫣Können wir einen der Beiden (oder sogar Beide) aufhalten?
Und: Ist “die Landwirtschaft” der erste Massivverlierer der Klimaerwärmung?
Und2: Applaus ohne Beteiligung hilft nicht, ist wertlos!
Und3: Opfer der Mafia taucht in ausgetrocknetem Gewässer auf

Das Artensterben auf dem Planeten ist gravierend. In einem bislang noch nicht dagewesenen Maße rasen die Aussterberaten voran:
https://globale-allmende.de/umwelt/biosphaere/artensterben_trend
https://www.faz.net/aktuell/wissen/massenaussterben-fuenfmal-ging-die-welt-schon-unter-14424429.html
https://www.stern.de/panorama/weltbericht-zum-artensterben–erschreckende-zahlen-und-fakten-in-der-uebersicht-8697780.html
Wir befinden uns mitten im 6. großen Massensterben der Erdgeschichte. Dieses Mal jedoch ist es der Mensch, der die Ursache des Übels ist.
Und gleichzeitig: Immerhin (und das baut ein bisschen auf): Die penetrante Arbeit, durch den Aufbau von Vernetzungsstrukturen,
durch wiederkehrende Tätigkeiten einer Vielzahl von Akteuren lassen sich auch in “Kulturlandschaften” nach einigen Jahren (kleine) Erfolge feiern.

Es ist durchaus möglich, Populationen bedrohter Arten zu erhöhen. Es ist, das zeigt eine Fülle von Beispielen, möglich, Schutzräume zu schaffen,
ggf. sogar “totes Land” wiederzubesiedeln, Barrieren zu räumen, neue Strukturen zu schaffen…neues Leben zu erwirken.
Es geht! Wenn noch viel mehr Menschen wirken würden, dann wäre, auch schon in Zeitspannen von 5 oder 10 Jahren, noch so viel mehr möglich.

Immerhin: Der Apokalypse-Reiter “Artensterben” muss immer mal damit rechnen, einen Schuss ins Knie abzubekommen. 🤠
Ob ihn das bremsen wird ist eine andere Frage.

Und die Klimaerwärmung?
Es ist angsterzeugend!
Der italienische Fluß “Po” ist nahezu ausgetrocknet (es hat in Norditalien schon
vor den Hitzemonaten Juli und August bereits 3 Monate keine nennenswerten Niederschläge gegeben, die schlimmste Dürre seit 70 Jahren). Mit viel innerpolitischem Streit
wird aktuell darüber debattiert, welche Wassermengen der Gardasee ablassen soll. Die “Kornkammer” Italiens trocknet aus, mit massiven Ernteverlusten der Landwirtschaft.
Und damit einer Verschärfung der Ernährungsproblematik.

https://www.spiegel.de/panorama/italien-ernteausfaelle-wegen-duerre-in-der-po-ebene-a-ed50c4b4-cca9-4ce0-8315-e4e3c1ff0b1a
https://www.nzz.ch/schweiz/duerre-in-poebene-norditalien-will-mehr-wasser-aus-der-schweiz-ld.1690512
https://www.tagesschau.de/ausland/italien-wasserkraftwerk-strom-duerre-101.html
https://www.handelsblatt.com/video/klimawandel-italien-erlebt-historische-duerre-fluss-po-teils-ausgetrocknet/28449972.html
Gesprochen wird mittlerweile von einer Katastrophe “biblischen Ausmaßes”
Mit der monatelangen Dürre steht Italien vor einem weiteren Riesenproblem. Weil der Pegel des Po-Flusses
mittlerweile niedriger als der Pegel der Adria ist, fließt Salzwasser aus dem Meer ins Flussbett und durch
die anliegenden fruchtbaren Böden.

Und Italien ist mit diesem Problem nicht alleine.
Der “Lake Mead” (Nevada/Arizona), der größte Stausee der USA, trocknet aus:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/lake-mead-duerre-in-groesstem-stausee-nordamerikas-loest-schatzsuche-aus-a-7bc19945-c22a-4b9b-9883-571f2fe2d711

Zitat: “Allein in diesem Jahr ist der Wasserspiegel um mehr als sechs Meter gefallen, was das Ufer an flacheren Stellen um mehr als 100 Meter zurücksetzt.
Ein Behördenvertreter sagte, in diesem Jahr gehe das Wasser nicht mehr allmählich zurück wie in den bereits trockenen Vorjahren. »Es läuft aus, es fällt, es stürzt.«”

Der Colarado-River ist davon zugleich massiv betroffen. “Vor allem in der flussabwärts gelegenen Agrarregion, die etwa für ein Viertel des Obst- und Gemüseanbaus der USA sorgt, würde das Wasser fehlen.”
Und auch interessant: “Die Stadt Las Vegas macht mit Videopatrouillen Jagd auf Wasserverschwender, die noch verbotenen Naturrasen anpflanzen.”
Eine irrsinnige Folge der Klimaerwärmung: Auf dem ausgetrockneten Grund des “Lake Mead” ist ein mutmaßliches Opfer der Mafia aufgetauscht, in einem Betonfaß.

Obacht: Aktuell stehen wir bei 1,2 Grad Erderwärmung. Etwa 2032 vwerden wir die 1,5 Grad erreichen. Und dann?

Und wenn man dann sieht, wit welcher Inbrunst das Ende des Verbrennungsmotors von einigen Kreisen der Gesellschaft bekämpft wurde und wird…
Oder wie massiv aktuell die Anzahl der Flugreisen explodieren (“Verzichten is nicht! Wen interessiert schon, was morgen kommt? Heute Spaß haben! Heute!”), oder oder oder…
Dann braucht man kein/e Hellseher/in sein: Gegen den apokalyptischen Reiter des Artensterbens haben wir eine (kleine) Chance.
Der Reiter der Klimaerwärmung wird (wenn kein gesellschaftliches Wunder passiert) schonungslos über uns hinwegdonnern….Dann wird er sein Pferd abbremsen, sich umdrehen, und noch einmal mit Karacho zurückrasen…
Und wenn sich dann noch etwas bewegt…

Und hier: Das wenige, was wir tun können, das tun wir: Schafe und Ziegen weiden eine weitere Blühwiese ab.
Und an einigen Standorten blüht es magisch: Leimkraut, Färberkamille, Kornblume, Kornrade, Margerite 🌺: Alles auf einem m².
Und die Baumsetzlinge auf den Miyawaki-Flächen schießen in die Höhe, was für eine Geschwindigkeit!

Eine weitere Fläche ist kombiniert mit heimischen und südlichen Baumsetzlingen, die munter nach oben wachsen.
Heimischer Ahorn, Ulme, Weide, Speierling. Daneben die italienische Steinkiefer, Pinien, Libanon-Zeder, Orient-Platane.
Kein Mensch weiß, wie es kommen wird. Es ist jedoch nicht unvorstellbar, dass viele heimische Arten aufgrund von Wassermangels
in 15-20 Jahren Geschichte sein werden. Zumindest könnten dann hier noch die Libanon-Zeder und die Orient-Platane Schatten spenden.

Aktiv pflanzen und gestalten! Mitmachen gegen Artensterben und Klimaerwärmung:
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/mitmachen/
Wir brauchen mehr Menschen, die sich beteiligen. Mehr Projekte! Mehr Klimaschutzgruppen! Mehr alles! Mehr Handelnde! Weniger Zuschauer*innen!
Weniger “Applaus-ohne Beteiligung!”! Applaus ohne Beteiligung hilft nicht, ändert nichts, hat keine wesentliche Funktion!

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.

Oder Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz