Es wird Zeit dem Planeten, so wir ihn kannten, “lebe Wohl” zu sagen, mit Würde, Anstand und Haltung!

Am Abend weitere Ausmagerung einer Blühwiese…🦋🦋
Es wird Zeit dem Planeten, so wir ihn kannten, “lebe Wohl” zu sagen, mit Würde, Anstand und Haltung!🧟‍♀️🧟‍♀️👋😓😭🌳🔥🔥🔥🔥
Und: Wo sind die Politiker:innen, die dem Arten- und Klimaschutz die angemessene Bedeutung geben, welche diese Themen verdienen?🚑🔥🔥🔥🔥

In Melle am Schürenort nun einen Großteil der neulich durchgeführten Mahd weggeharkt und an einige Weidetiere verfüttert.
Etliches von dem Saatgut konnte austrocknen und zurück auf die gemähten Streifen fallen. Wichtig für die Artenvielfalt, die hier weiter steigen wird.
Ein Teil des Mahdgutes wird von den dort ansässigen Ziegen gefuttert (aktuell: Alfred, Toni, Olaf) und “kommt hinten wieder raus”.
Auch das sorgt für eine Wildblumenverteilung. Morgen folgen weitere Ziegen auf die herrlich schattige Fläche in Melle Oldendorf. Und jede Menge Wiesenfenchel auf einer anderen Blühwiese geerntet. So ein tolles Kraut!

Der Planet, so wie wir ihn kannten, liegt im Sterben, auf der Palliativstation. 💔💔💔
Das Jahr 2022 spricht eine deutliche Sprache (wie auch schon 2018-2021 übrigens auch!!). Was gibt es da noch großartig “um den heißen Brei herumzureden”…
Die Zahlen liegen klar auf dem Tisch. Etliche Temperaturrekorde wurden gebrochen (je nach Region teilweise gleich um ganze Gradzahlen!),💥
und auch die Niederschlagsdefizite lassen ob ihrer Interpretation nicht großartig mit sich verhandeln.

Wir Menschen sind die Wurzel des Übels für den aktuellen Status, das ist nichts Neues.
Ein Mindestmaß an Würde, Haltung und Respekt gebietet es, nun zumindest etwas (ein kleines Bisschen) für den Fortbestand des Planeten zu leisten.
Er geht ja nicht direkt morgen unter oder implodiert – er wird nur in deutlich größeren und schnelleren Schritten als gedacht, lebensunwerter. 🔥🔥🔥🔥
Mit allem was dazu kommt. Nahrungs- und Wassermangel, Flüchtlingsströme (kann man Niemandem verübeln!), Platzmangel, längere Hitze- und Dürreperioden, Demokratiekorrosionen, Werteverluste,
Armutsausbreitungen…Gesellschaftszusammenbrüche, weitere militärische Konflikte im Überlebenswettkampf…🔥

Gleichwohl können/könnten wir immer noch ein kleines bisschen Handeln, Pflanzen, schützen, Änderungen anschieben…
Menschen können/könnten (fast) alles, wenn sie wollen/wollten…Wollen wir nur eben leider nicht!

Wenn es nun für das “große Ganze” nicht sein soll 🔥🔥, so wäre es doch nett, sich individuell mit etwas Würde (einer eigenen Schaffensaktion) zu verabschieden…

Auswirkungen des Klimawandels:
Wo sind die Politiker:innen, die schonungslos darauf aufmerksam machen? Die das z.B. in ihren Wahlkämpfen schonungslos betonen?
Gibt es sie? Wer kennt jemanden?
Immer wieder, und wieder neu, werden andere Themen vorgezogen. Corona hat gezeigt, was möglich ist, wenn “Handeln” (auf Symptomebene)
möglich ist.
Die Klimaerwärmung jedoch wird die Corona-Todeszahlen um einen hohen Faktor übersteigen. Wird sie deswegen angemessen behandelt? Wohl kaum!

Der aktuelle Mangel an Energie ist eine massive Herausforderung. Auch hier möglich: Demokratiekorrosionen, Armutsausbreitungen…
Die Klimaerwärmung wird jedoch zu wirtschaftlichen Zusammenbrüchen führen, gegen welche die Gaskrise mutmaßlich ein Spaziergang ist.
Wird deswegen entsprechend gehandelt? Ich sehe es nicht!

Um nicht falsch verstanden zu werden:
Es ist kein Vorwurf, dass es keine (?), kaum (?) Politiker:innen gibt, die mit aller Konsequenz auf die Folgen der Klimakrise aufmerksam machen…
Denn es widerspricht jeder Logik eines positiven Marketings auf die kommenden Wähler:innen-Stimmen.
Mit Hiobsbotschaften lassen sich keine Wahlen gewinnen.
Mit Wahrheiten, also den Aussagen zu nötigen Einschränkungen und Entbehrungen der Gesellschaften erst Recht nicht. In gewisser Weise ein Systemfehler!🔥🔥🔥

Die Wahrheiten sind brutal! Fliegen wird massiv eingeschränkt werden müssen (solange es keine klimaneutralen Antriebsstoffe gibt),
in Bezug auf Fleischverzehr und Tierhaltung gibt es eine ganze Menge zu sagen, Mobilität, Tempolimit, Zersiedelung,
Wohlstandsverlust, Wohlstandsverlust, Wohlstandsverlust, Verkehrssysteme, Wasserhaushaltung in Privatgärten und und und…
Alles Dinge, die niemand hören will, und die dennoch gesagt werden müssen…

Und jetzt laut im Chor: “W O H L S T A N D S E R O S I O N” 🔥🔥
Die Klimaerwärmung wird zu aller Erst zu einem massiven Verlust von Wohlstand führen !!

Und trefflich gilt auch: Fehlerfrei ist niemand, ganz sicher nicht!
Diese Erkenntnis hilft jedoch nicht, wenn der Patient auf der Palliativstation liegt und vor sich hinröchelt…🔥🔥🔥

Mit kleinen Aktionen, im heimischen Garten, auf angepachteten Flächen, auf Kommunalflächen,
können wir alle mit etwas Würde und Anstand zumindest noch den Ausklang des Planeten in der Form, wie wir ihn lange Jahre kannten
(und uns großzügig immer und gerne im “Supermarktregal Erde” bedient haben), begleiten.

Wenn wir uns selber, unser alltägliches und politisches Handeln, nicht – aller Unbequemlichkeit zum Trotz – der Klimakrise als primäre (!!) Handlungsmotivation unterordnen,
dann fliegen wir mit Sicherheit als nächstes aus dem “Supermarktregal Erde”, und landen irgendwo auf dem Grabbeltisch oder
der Resterampe der Evolution. Und dann wird was los sein! 🔥
Wir sind auch nur ein kleiner Teil des Ganzen. Ob uns das gefällt oder nicht spielt dabei keine Rolle. Nicht im Geringsten!

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz