6 * 2 Trüffelbäume zu gewinnen

6 * 2 Trüffelbäume zu gewinnen (im Wert von jeweils knapp 60 Euro) 😃😃🌳
Und: Besuch einer Trüffelfarm 😃🌳🦉🦋

Das Thema Trüffelbanbau ist hochgradig spannend, weil es Klima- und Artenschutz, “Schatzsuche”, Kulinarik und “Geld verdienen” genial verbindet, ohne bei der Trüffelernte dem Baum zu schaden.

Das Besondere ist zudem: Bei einem teuren Trüffelsetzling gibt man sich natürlich automatisch etwas mehr Mühe diesen zu hegen und zu pflegen, und leistet damit automatisch
einen wertvollen Beitrag gegen die Klimaerwärmung und für die heimische biologische Vielfalt.

Wir verlosen hier 6 * 2 Trüffelbäume (Hainbuche + Haselnuss), die an ihren Wurzeln intensiv mit Trüffelsporen geimpft sind.
Vielen Dank an die Firma “http://www.teutotrueffel.de/“, die 6 der Bäume kostenlos stellt.

Was müsst Ihr tun, um bei der Verlosung dabei zu sein?

A) Diesen Beitrag auf unserer Facebook-Seite liken und teilen und einen kleinen Kommentar drunter schreiben (in welchem Ort würdet Ihr die Bäume pflanzen? Was erhofft Ihr Euch von den Bäumen?)…
B) Auf dieser Seite https://taz.de/Panter-Preis-Wahl-2022/!142531/ für das Projekt “500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz” abstimmen.

Wenn wir genügend Stimmen erhalten, dann können wir nicht nur unseren kleinen Gnadenhof (htttp://gnadenhof-broedel.de) sicher über den Winter bringen sondern haben auch noch etwas Geld für weitere Klima- und
Artenschutzmaßnahmen im Landkreis zur Verfügung.

Wer mehr über das Projekt “500 AKA” wissen möchte…hier eine Erläuterung im Video:
https://www.youtube.com/watch?v=9aNfjKRa-iE

Die Verlosung läuft bis zum 7. Oktober. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Obacht: Eine Trüffelentnahme “im freien Feld” ist naturschutzrechtlich nicht erlaubt.
Im heimischen Garten ist es aber kein Problem.

Was benötigen Trüffelbäume um gut zu wachsen und zu gedeihen?
* Genügend Bewässerung in trockenen Zeiten
* Einen kalkhaltigen Boden mit einem ph-Wert zwischen 7 und 8,2.
Kalk gibt es in jedem Gartencenter zu erwerben, ebenso ph-Wert-Tester für wenige Euro ebenso.
Bis die ersten Trüffeln erntereif sind, vergehen sicherlich 6-7 Jahre.

Ein besonderer Dank geht an http://www.teutotrueffel.de/. 🙂
Das Unternehmen bietet an im Rahmen eines Gemeinschaftstermins einmal eine Trüffelfarm
nördlich von Osnabrück zu besichtigen, den Anbau zu erklären und Trüffel zu suchen.
Bis vor 6,5 Jahren war diese Fläche ein intensiv genutzer Acker
und ist heute ein extensiv genutzes Trüffelbiotop, in dem neben den Trüffeln auch viele Tiere und Pflanzen ungestört
leben und wachsen können. Auf diesen Termin werden wir noch einmal gesondert aufmerksam machen.

Ausgezeichnete Trüffel-Suchkurse gibt es übrigens bei http://trueffeljule.de.

Und jetzt viel Spaß bei der Verlosung 🙂

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz