500 AKA: Der Erfolg ist da: JETZT wollen wir MEHR!!!

Trockensteinmauer und Blühwiese im Grenzgebiet zwischen Osnabrück-Sutthausen, Hasbergen und Georgsmarienhütte angelegt 😃👑👑🌼🌺🌸🐝🐛🦋🐞
Danke an die lieben Menschen, die heute geackert und gewerkelt haben. Das war grandios! Ein Meilenstein! Danke an die Tierschutz Stiftung Wolfgang Bösche für die Unterstützung (http://www.tierschutzstiftung-boesche.de/).

Insgesamt waren nun (seit Projektbeginn) über 800 Menschen im Projekt “500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück” aktiv.
Zeit, die nächste Stufe zu zünden….JETZT wollen wir mehr! DEUTLICH mehr!
Film zur Aktion folgt heute Abend (oder morgen früh)…

Richtig gut war es heute! Viele gut gelaunte, bis in die Haarspitzen motivierte Menschen.
Blühwiese Nummer 234 (seit 2017). Regionales Saatgut: Blühende Landschaft Nord, Osnabrücker Mischung, Schmetterlings- und Wildbienensaum.
Die Gesamtheit des mittlerweile “intergalaktischen” Blühwiesenkorridors zur Vernetzung der vielen Blühinseln für die Artenvielfalt ist hier einsehbar:
http://insektenrettung.de/karte/oltest/dist/pollenversorgung2.html?mlat=915031&mlon=6847523&zoom=12

Wie in dem hier veröffentlichten Bild ersichtlich, ist die Blühwiese am “Westruper Esch/Mühlenweg” ganz wichtig,
um eine Vernetzungspassage zwischen Landkreis-OS-Süd und Stadt OS zu ermöglichen.

Richtig positiv heute: Ein Nachbar der heutigen Aktionsfläche trat heute an die Aktivisten heran: “Ihr legt eine Blühwiese an?
Könntet Ihr auf meinem Grundstück auch? Ich zahle auch dafür?”

Im Rahmen einer Nachbarschaftshilfe gleich direkt den nächsten Blühstreifen angelegt (kostenlos). Freude überall 🙂

Und mal eben, am Ostersamstag, innerhalb von 2 Stunden etwa 11 Tonnen Piesberger Gestein und ca. 8 Tonnen Mineralgemisch innerhalb einer
Trockensteinmauer verbaut.
Das könnte ein schönes Osterritual werden 🙂 15 weitere Meter für die Artenvielfalt! Wichtig für Reptilen, Insekten, Amphibien, Kleinsäuger.
Eine Trockensteinmauer ist eine natürliche Heizung, deren Steine auch noch in kalten Winternächten Wärme abgeben.
Viele Wildbienenarten lieben solche Mauern!

Seit Projektbeginn:
In Osnabrück ca. 45 Meter geschaffen.
Insgesamt: Ca. 175 Meter! (Ostercappeln, OS, Melle)…und es geht noch weiter…

Vielen Dank an unseren konghenialen Verpflegungspartner “Gasthaus/Hotel Hubertus/Wiesehahn”
https://hubertus-melle.de/

Wer einen erstklassigen Partner für gute BIO-Verpflegung (und tierleidfrei, sprich: vegan) sucht, der ist hier gut aufgehoben.
Das Essen und die Drinks waren wieder top! Bio-Bier z.B. ist ein Hochgenuss.
Und auch darum geht es in dem Projekt:
Thematisierung von Lebensmitteln:

Einige Beispiele für Lebensmittel mit sehr hohen CO2-Äquivalenzwerten:

1 Kg Butter: Erzeugt etwa 24 Kilogramm CO2-Äquivalente

1 Kg Rindfleisch: Erzeugt etwa 13 Kilogramm CO2-Äquivalente

1 Kg Käse: Erzeugt etwa 8 Kilogramm CO2-Äquivalente

1 Kg Schweinefleisch/Hühnerfleisch: Ca. 3,3 Kilogramm CO2-Äquivalente

Einige Beispiele für Lebensmittel mit sehr geringen CO2-Äquivalenzwerten:

1 Kg Margarine: Erzeugt etwa 1,3 Kilogramm CO2-Äquivalente

1 Kg Kartoffeln: Erzeugt etwa 0,13 (!!) Kilogramm CO2-Äquivalente (130 Gramm) (im Bio-Anbau sogar noch deutlich weniger)

1 Kg Tomaten: Erzeugt etwa 0,09 (!!) Kilogramm CO2-Äquivalente (90 Gramm) (im Bio-Anbau sogar noch deutlich! weniger (30 Gramm)!)

Generell: Sämtliche Lebensmittel variieren in ihren CO2-Äquivalenten abhängig von Haltung, Fütterung und Anbauweise

Das Projekt ist ein schöner Erfolg.
JETZT aber wollen wir mehr! DEUTLICH mehr!

Der Bedarf an Aktionen für Artenvielfalt und Klimaschutz ist offensichtlich vorhanden.
Protestieren für eine klimaneutrale Welt ist gut.

Protestieren und seine eigene CO2-Bilanz durch aktives Handeln in Schaffensprojekten reduzieren ist noch besser!

Weitere Mitmachaktionen folgen: https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/mitmachen/

Aktivitäten sind ehrenamtlich, das Geld für Materialien neigt sich aber dem Ende.

Damit wir auch in Zukunft weitere Projekte gestalten können: Bitte stimmt für unsere Projekte ab (kostet kein Geld, lediglich 30 Sekunden Zeit):

Man kann zweimal abstimmen (“Fan werden”).

1. Projekt “Die Klimaerwärmung kann sich warm anziehen”: https://www.mission-miteinander.de/projekte/die-klimaerwaermung-kann-sich-warm-anziehen

2. Projekt “500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück” https://www.mission-miteinander.de/projekte/500-menschen-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz

500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional. https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Aktueller Stand: 802 Personen aktiv seit April 2021

Spenden: https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz