3000 Baumsetzlinge für ein kleines bisschen Schatten

Und los geht es: Wir beginnen nun im September damit, 3000 Samenkörner für Klimaschutzbäume aus
Südeuropa, dem Kaukasus, Anatolien, Nordafrika etc. auszusäen und schaffen viele viele kleine Setzlinge.
Machen wir uns mal nichts vor: Den Kampf gegen die Klimaerwärmung werden wir wohl alle gemeinsam verlieren.
Offen gesagt, wir haben ihn bereits verloren.
Die Folge wird (mutmaßlich) schon in den nächsten 25 Jahren eine Backofentemperatur in vielen Gegenden des Planeten sein,
derer viele Menschen nicht mehr entfliehen können. Und wenn sie fliehen wollen: Wo sollen sie denn hin?

Nur einige wenige Berichte der letzten Wochen:

Die Dürre und Hitze ist für verschiedene Landwirte in Deutschland (z.B. in Brandenburg) schon heute existenzbedrohend:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/duerre-und-hitzesommer-in-deutschland-wie-bauern-unter-dem-extremen-klima-leiden-a-e59869b1-871e-4a1b-a4d3-78b5e5a32e84

Das Abtauen von Grönlands Eisschild kann nicht mehr verhindert werden (es ist zu spät!):
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/duerre-und-hitzesommer-in-deutschland-wie-bauern-unter-dem-extremen-klima-leiden-a-e59869b1-871e-4a1b-a4d3-78b5e5a32e84

Zwischen August 2019 und Juli 2020 wurden im brasilianischen Amazonasgebiet 9000 km² Regenwald abgeholzt.
Die Statistik ist noch nicht “amtlich”, es wird jedoch befürchtet, dass dieses der höchste Wert seit 2008 ist:
https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2020-08/brasilien-abholzung-regenwald-amazonas-umweltzerstoerung
Der Permafrostboden in Sibirien taut auf, wodurch gewaltige CO2-Emissionen entstehen:
https://www.swr3.de/aktuell/nachrichten/permafrost-sibirien-taut-100.html

Vor 15 Jahren schuf der Weltklimarat verschiedene Szenarien zur Erderwärmung.
Das damals entworfene “Worst-Case-Szenario” entspricht der aktuellen Situation am ehesten:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-erderwaermung-folgt-dem-dramatischsten-szenario-a-5bb08e00-5054-4f20-bc23-cacd6a93466f

Bei den großen Bränden in Australien sind etwa 15 Millionen Hektar Land verbrannt:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/australien-waldbrand-bilanz-bis-zu-80-prozent-des-lebensraums-verbrannt-a-c751a7c6-8c69-42ff-972b-02448959ff5e

Die Welt steuert auf den höchsten CO2-Wert in der Luft seit 3,3 Millionen Jahren zu:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-schon-2025-wird-so-viel-co2-in-der-luft-sein-wie-seit-3-3-millionen-jahren-nicht-mehr-a-fa1d5d50-8275-4323-95d8-fc90bcf0b1d5

Es wird vermutlich ziemlich schnell gehen (20 Jahre sind Nichts!), bis es auch hier zu Lande sehr ungemütlich wird.
Eine Anpassung der heimischen Flora und Fauna binnen dieser kurzen Zeitspanne ist gänzlich illusorisch.

Dennoch: Das Beste draus machen. Und einfach aufzugeben ist auf keinen Fall die Lösung.
Wir beginnen hier nun mit der Aufzucht einer Menge Baumarten, die hier in den nächsten Jahrzehnten für Schatten sorgen sollen.

Quercus ilex, Steineiche
Pinus pinea, Mittelmeerkiefer
Ostrya carpinifolia, Europ. Hopfenbuche
Pinus nigra, Schwarkiefer
Platanus Acerifolie, Ahornbl. Platane
Platanus orientalis, Orientplatane
Sorbus torminalis, Elsbeere
Juglans nigra, Schwarznuss
Carya illinoinensis, Pekanuss
Quercus rubra, Roteiche
Castanea sativa, Edelkastanie
Fraxinus ornus, Manna-Esche
Cedrus atlantica, Atlaszeder
Cedrus libani, Libanonzeder
Corylus colurna, Baumhasel
Sorbus domestica, Speierling
Abies bornmuelleriana, Türkische Tanne

Besonders viel Heimisches ist ja leider nicht dabei 🙁
Die kleinen Setzlinge werden dann an UnterstützerInnen unserer Projekte verschenkt.
Wir melden uns, sobald die Bäumchen gekeimt sind.

Gnadenhof Brödel Melle
http://gnadenhof-broedel.de
https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-broedel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabrueck