Startschuss des insektenfreundlichen Gemeinschaftsgartens
Geschrieben:

Insektenfreundliches Gemeinschaftsg├Ąrtnern: Heute fiel der Startschuss ­čÖé
Und: Bl├╝hwiese 249 geschaffen!
Das hat Spa├č gemacht. Mit netten Leuten in einer (noch) kleinen Runde ging es los.
Eigenes Gem├╝se anbauen, f├╝r Menschen und auch die Tiere unseres Gnadenhofes, und gleichzeitig eine Menge f├╝r die Artenvielfalt schaffen.
Zun├Ąchst basierend auf Regio-Saatgut einen gro├čen Streifen Bl├╝hwiese rund um den Garten angelegt.
Top f├╝r die Vielfalt und auch die Gem├╝sebest├Ąubung. Man muss den konstant weniger werdenden Insekten schon etwas bieten, wenn
man ihre Leistungen in Anspruch nehmen m├Âchte.

Und viele viele Kartoffelsorten eingepflanzt: Von der heimischen Sieglinde, ├╝ber Sorten aus der L├╝neburger Heide,
den Niederlanden, einige alte Sorten aus S├╝ddeutschland, S├╝dfrankreich und den Kanaren.
Spinat, Mangold, M├Âhren, Radieschen, Salat, Knoblauch, Schalotten….und und und. Das werden kulinarische Hochgenusse.
Es ist herrlich mit netten Menschen an der frischen Luft zu arbeiten, den Wind zu sp├╝ren, den Boden zu riechen.

So richtige „Gartenprofis“ sind wir alle nicht. Macht auch nichts. Es geht darum, etwas zu versuchen, Spa├č zu haben und Erfahrungen zu sammeln. Irgendwas wird schon bei rauskommen.
Und den Insekten soll es gut gehen.
Bei der Gem├╝seanpflanzung wird eine Fl├Ąchenrotation nach John Seymour gew├Ąhlt.
Kartoffeln, Leguminosen, Kohlpflanzen und Wurzelgem├╝se wechseln j├Ąhrlich die Fl├Ąchen.

Damit das Gem├╝se auch ordentlich an Masse zulegt wurde auch heute der Boden mit Kaffeepr├╝tt von IKEA Osnabr├╝ck ged├╝ngt.
ZWei gro├če Tonnen wurden daf├╝r heute fr├╝h extra noch abgeholt. Kaffeesatz enth├Ąlt ca. 2 %Stickstoff,
0,8 % Kalium und 0,4 % Phosphor.
Stickstoff f├Ârdert das Wachstum, Kalium st├Ąrkt die Zellstruktur der Pflanzen und damit ihre Widerstandskraft und
Phosphor unterst├╝tzt die Photosynthese und damit wiederum das Wachstum.

Und die „Sch├Ądlingsbek├Ąmpfung“ geschieht hier auf dieser Fl├Ąche g├Ąnzlich ohne Chemie.
Heute wurden Tausende (!) von Ringelblumen ausges├Ąt. Ganze Verteidigungslinien wurden damit gezogen.
Ringelblumen locken Nematoden (Fadenw├╝rmer) an, die sich dann nicht am Gem├╝se zu schaffen machen.
Sie sind zudem hilfreich gegen Tomatenhornw├╝rmer, Erbsenwickler und Kartoffelk├Ąfer, die den Geruch
der Ringelblume nicht ausstehen k├Ânnen. Ausserdem sehen sie toll aus und etliche Insekten stehen drauf.

500 AKA ÔÇô 500 Menschen aktiv f├╝r Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabr├╝ck

Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz?