Neuer Kunst- und Architekturstil ins Leben gerufen:
Twolefthand-Upcyclimismus.

Danke an die Zentrale Autoglas GmbH aus Melle für eine Spende nützlicher Baustoffe.
Im Sinne der Kunst ein pragmatisches Kunstwerk geschaffen, welches zudem Artenvielfalt und CO2-Einsparung fördert.

Konkret: In diesem Falle wurde ein brilliantes, kaum zu übertreffendes Schutzgatter gebaut, um die entstehende Streuobstwiese vor den Ziegen zu schützen.

Walter Gropius, Mies van der Rohe, Daniel Libeskind waren große Architekten und Künstler.
Hundertwasser, Paul Klee, Kandinsky sowieso.
Ein neuer Kunst- und Architekturstil wurde heute in Melle am Gnadenhof Brödel gegründet.
Upcyclimismus.
Aus nicht mehr benötigten Reststoffen kunstvolle pragmatische Artensch- und Klimaschutzobjekte erstellen.
Die Ziegen sind etwas „angefressen“ wiel sie die entstehende Streuobstwiese nicht abfressen dürfen.
Kann nun mal nicht jeder machen was er will.
Wir sind froh und dankbar, weil wir dank der nicht mehr benötigten Holzpaletten Gelder einsparen können
und echte „Peripherie-Twolefthand-Upcyclimismus-Kunst“ entwickeln können.
Grandios!

Gnadenhof Brödel Melle
http://gnadenhof-melle.de
https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-brodel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabruck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.