Heute ein sehr nettes Treffen mit Jutta Dettmann gehabt. 👍😊💃🌺🌹
Auch Jutta wird bei der Wahl des/der künftigen Meller Bürgermeisters/in wählbar sein. Schon absolut bemerkenswert, wie viel Zeit und Energie PolitikerInnen ehrenamtlich aufbringen.
Da ist Jutta mit Sicherheit ganz vorne dabei. Ich finde so etwas stark! Nachhaltig positiv beeindruckend zudem:
Als in Thüringen der “Kemmerich-Skandal” ganz frisch begann (5. Februar 2020, Thomas Kemmerich (FDP) ließ sich mit Stimmen der AFD zum Ministerpräsidenten küren und nahm die Wahl an) –
überlegten viele viele PolitikerInnen noch, wie es sich zu positionieren gelte (zuweilen ließ sich da schon ein gewisser Attentismus hinter vermuten).
Frau Dettmann jedoch zeigte bereits nach wenigen Minuten schon “klare Kante”. In den sozialen Medien postete sie bezugnehmend auf die Wahl ein klares und unmissverständliches Statement gegen Rechtsextremismus. Das hat hier für sehr viel aufrichtige Anerkennung und Applaus gesorgt! Danke dafür noch einmal 🙂

Die Meller SPD plant für den Wahlkampf etwas sehr Schönes! Eine ökologische Positiv-Kompensation der Wahlplakate. Ein ganz toller Ansatz! 😊
Gemeinsam haben wir heute überlegt, was sich realisieren lässt. Wir werden da zusammen auf jeden Fall etwas machen und eine Teilfläche für entsprechende Maßnahmen bereitstellen. Gemeinsam mit der SPD Melle werden die Maßnahmen dann innerhalb eines Arbeitseinsatzes umgesetzt.
Politische Inhalte in die Bevölkerung bringen ist wichtig. Wenn sich damit zudem noch etwas für den Klimaschutz und die Artenvielfalt gestalten lässt:
Noch besser! Wir werden berichten 🙂 🌳🌳🌳🌿🌱

——————-
Grundsätzlich: Wir arbeiten generell sehr gerne mit allen Parteien zusammen (mit Ausnahme der AFD & ähnlichen Strömungen) und sprechen auch keine Empfehlung für eine/n Bürgermeisterkandidaten/in aus. Das sollen die WählerInnen selber entscheiden. 🙂
gUG Umweltschutz und Lebenshilfe