Melle Westerhausen / Oldendorf entwickeln sich zur Naturschutz-Hochburg – Bleistifte für Riesen geliefert

Nachdem uns das „Gnadenhof-Theater“ massiv in unser Naturschutz-Arbeit blockiert und finanziell
schwer geschädigt hat, ist es an der Zeit, einen Haken zu setzen und nach vorne zu schauen.

Heute wurden 60 Holzpfähle (sehen aus wie Bleistifte für Riesen) in unsere Kuddel-Muddel-Einfahrt geliefert? Wofür?
Für ein neues Projekt.

Auf Initiative von Frank Strötzel und dem TSV Westerhausen wird in den nächsten Monaten und im Jahre 2019 etwas Großartiges umgesetzt.
Wir verraten noch nicht zu viel (das und die „Lorbeeren“ dafür gebühren dem Frank),
aber es geht um Sport in Kombination mit Naturschutz und Umweltbildung. Wir freuen uns, dass wir in dem tollen Projekt dabei sein werden.

Ohne Witz, Melle Westerhausen / Oldendorf mausern sich so langsam noch zur Umwelt- und Naturschutzhochburg in Niedersachsen.

Der TSV Westerhausen erhielt kürzlich den 1. Preis der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen:
https://www.klimaschutz-niedersachsen.de/aktuelles-1/juryentscheid-ideenwettbewerb-klim-s-check-2018.html

Wir haben den Niedersächsischen Umweltpreis erhalten (Platz 3) und bei uns im Dorf liegt nun „Deutschlands Naturwunder 2018“ – ausgezeichnet von der Heinz Sielmann Stiftung und UROPARC Deutschland e.V.
https://www.sielmann-stiftung.de/artikel/blumenwiese-in-niedersachsen-ist-deutschlands-naturwunder-2018/

Und das Feiern nimmt kein Ende. Von der Bundesweiten Initiative „Deutschland summt“ gibt es am Samstag, 15. September einen weiteren Preis.
Den Platz 2 (Deutschlandweit im Bereich Firmen-, Institutions- und Vereinsgärten)) für die Gestaltung des Naturparks Kreimerhof / Gnadenhof Brödel in Melle/Oldendorf
als Rettungsrefugium für Insekten (Blühwiese + Feuchtbiotope + Insektennisthilfe + Totholz + Steinhaufen etc. etc.)

https://wettbewerb.wir-tun-was-fuer-bienen.de/eintrag/bluehwiese-in-melle-oldendorf/

Das Biotop wurde gemeinsam mit der Grundschule Oldendorf, dem Förderverein der Grundschule Oldendorf sowie der IGS Melle angelegt.
Unterstützt aus Mitteln der NBank und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Eine kleine Stadt/Gemeinde/Dorf im Osnabrücker Land mit großer Wirkung. Wir freuen uns 🙂