Nach der Arbeit zum Blühwiesensport (Blühwiese 210). Das Beste, was man nach der Programmier-Tätigkeit machen kann
ist “Maloche inne Natur”. 🐝😊🐞🦹🏃‍♂️🏃🏃‍♀️🏃🏃‍♂️🏃🏃‍♀️🏃🏃‍♂️🏃Das Zweitbeste: Meerschis und Kaninchen beim Abendbrot beobachten 🙂

Heute Fräse “Miracolo Blu” eingeweiht. Sehr gut, eine Mischung aus “Paul Gascoigne” und “Lothar Matthäus”.
Fräst durch die Erde wie doof. Und trotzdem muss man selber noch ordentlich ackern und malochen. Wunderbar,
ohne eigenen Schweiß würde es auch einfach keinen Spaß machen! Herrlich ist das, wenn der Kreislauf in Schwung kommt,
die Schweißtropfen rinnen und man das Gefühl hat, etwas für sich selbst und die Artenvielfalt zu tun!

Insgesamt ca. 300 m² “Sand-Magerrasenmischung” und “Feldblumenmischung” angelegt.
Das “Gras-Schnittgut” der Ausmagerung an die Ziegen, Schafe und Ponys verfüttert.
Sehr sehr wichtig, die Tiere langsam (!) an eiweissreiches Gras zu gewöhnnen.
Schickt man die Tiere nach dem (heureichen) Winter ohne “Trainingslager” auf eine eiweissreiche Wiese,
dann überleben es etliche Wiederkäuer nicht.

Anschließend Meerschweinchen und Kaninchen beim Futtern beobachtet. Ein sehr schöner Feierabend 🙂

500 AKA + Blumiger Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.

https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.