Miyawakis go on
Geschrieben:

Solche Bilder machen Gl├╝cklich ­čÖé Pascal Girardot
Entwicklung von Miyawaki-W├Ąldern nach einem bzw. 2 Jahren. (Pascal Girardot)
@Pascal: Wisst Hir schon, wie viele Miyawakis Ihr dieses Jahr pflanzt (grob gesch├Ątzt)?

Danke an Eike Krystosek und Uwe Krystosek sowie an die Lindenschule Buer.
Im September wird ein F├Ârderantrag zu Miyawakis gemeinsam mit der Naturschutzstiftung Landkreis Osnabr├╝ck besprochen.
Mal sehen was raus kommt, Gabriele M├Ârixmann.
Nachdem in den letzten Jahren der Boom der medialen Berichterstattung ├╝ber diese Form des Klimaschutzes in St├Ądten stattfand (alles von Rang und Namen hat ├╝ber diese Konstrukt zur F├Ârderung von Artenvielalt und K├╝hlung auf degradierten Fl├Ąchen
in Siedlungegebieten berichtet, Der Standard (Austria), El Pais (Spanien), Le Monde (Frankreich), der SPEGEL, The GUARDIAN (GB), NOZ…

…wird dieses Jahr wird nun das erste Jahr eine BOOMS der Umsetzung werden. Eine dreistellige Neupflanzung solcher Miniw├Ąlder in Bundesdeutschen St├Ądten wird (Grobsch├Ątzung) erwartet.
Initiiert durch Kommunen, Firmen, Gruppen, Nachbarschaftsinitiativen etc.
Miyawaki-W├Ąlder f├Ârdern das dringend ben├Âtigte „Schwammstadt-Prinzip“ in Innenst├Ądten (die spezifisch bearbeiteten B├Âden halten in gro├čen Mengen Wasser zur├╝ck und verhindern Erosionen, die Vielzahl an Pflanzen k├╝hlt die Umgebung, filtert Schadstoffe und verdunstet Wasser in die Luft..). Miyawaki-W├Ąlder, gro├čfl├Ąchig in einer Linie gepflanzt, k├Ânnen sogar Starkregen betr├Ąchtlich abmildern.

Erneut werden wir als Bodenverbesserer f├╝r die Miyawakis neben Kompostw├╝rmern auch die HK-P├äDS kaufen, die sich f├╝r Miyawakis bew├Ąhrt haben.
Hier ein kleiner Werbefilm daf├╝r: https://www.youtube.com/watch?v=i7UfmOYG0Ks
Mit eigenem Song ­čÖé Es d├╝rfte noch nicht viele Lieder ├╝ber „Pferdekot aus Niedersachsen“ in der WElt geben.
Und offen gesagt: F├╝r Miyawakis, und damit f├╝r Schwammst├Ądte, Artenvielfalt, K├╝hlung von Innenst├Ądten und Klimaschutz ist das Zeug gut geeignet.

Und: Wir werden Wolle einsetzen. S├Ąckeweise haben wir diese von unserer Schafschur zur├╝ckgehalten.
Pl├Âtzlich, im Zeitalter der Klimaerw├Ąrmung und der Schaffung von Schwammst├Ądten, hat Wolle wieder einen monet├Ąren Wert. Das Wasser saugt sich in ihr voll und wird erst, ganz langsam, Tr├Âpfchen f├╝r Tr├Âpfchen wieder abgegeben.

Klimaerw├Ąrmung und Wetter haben uns in diesem Jahr die „Gelb-Rote“-Karte gezeigt. Neue Temperaturrekorde aller Orts. Lebensgef├Ąhrliche Dauerhitzephasen
in den USA, S├╝deuropa…Viele viele Tote durch Starkregen. In S├╝dkorea, den USA, Kolumbien, China…Schlimme Sch├Ąden in Spanien.
Innenst├Ądte k├Ânnen (unter anderem) durch das Konstrukt der Miyawaks runtergek├╝hlt werden. Zudem bieten diese Platz f├╝r sehr viel Flora und Fauna, und f├Ârdern auch das Wohlbefinden der Menschen.

Gesichert werden dieses Jahr weitere Miyawakis in der Region mit IKEA Osnabr├╝ck und auch mit dem Gymnasium Bad Essen angelegt.
Weitere Projekte sind in Planung.

Apropos Wohlbefinden: Nicht nur die Miyawakis wachsen hier: Auch die Pilzzucht schie├čt hier in den Himmel.
Ich komme kaum mit Ernten, verkochen, Tinktur- und Pulvererstellung hinterher.
Heute noch einige Birkenkl├Âtze mit Klapperschwamm-Pilzbrut geimpft (Schnittspalt-Methode).
Das gute Zeugs (Pilzbrut) gibt z.B. bei http://shii-take.de


500 AKA ÔÇô 500 Menschen aktiv f├╝r Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabr├╝ck
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz?