Schaf Molly hat die erste Nacht in der neuen Heimat gut überstanden.
Traditionell, zur besseren Eingewöhnung, gibt es bei einem Neuankömmling morgens immer ein besonderes Frühstück für das Tier selber und deren Herde.
Heute wurde kredenzt: Hainbuchenzweige mit Möhren, dazu eine extra Portion Kraftfutter mit Pellets. Fanden sie alle gut. Möh-öh-öh-öh-öh haben sie gerufen (sogar die Ponys ;-)).
Zu trinken gab es
eine extra Flasche „Eau souterraine“ für alle.
2 der Minischafe weichen Molly nicht von der Seite und zeigen ihr die neue Fläche.
Die Tierärztin gestern meinte noch, dass Schafe oft auch unterschiedliche Rassen als Begleitung akzeptieren,
sieht ganz danach aus, sehr gut 🙂

Gnadenhof Brödel Melle
http://gnadenhof-melle.de

Falls jemand eine Futterspende tätigen möchte, gerne hier:

https://www.betterplace.org/de/projects/61174-gnadenhof-melle-brodel-melle-westerhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.