Einige Kurznachrichten und ein kleiner Film über unsere Oinkies

Hallo liebe Leute, hier einige News von der Umweltschutz und Lebenshilfe Melle

Aktueller Stand der Flächen für das Blühwiesenprojekt:

Insgesamt wurden von Bürgerinnen und Bürgern bereits 16 Flächen im Umfang von nahezu 25.000 m² zur Verfügung gestellt.
Herzlichen Dank dafür, das ist schon jetzt ein toller Erfolg. Das werden summende und brummende Landschaften. Wir freuen uns auch über eine Vielzahl von Personen, welche ihre tatkräftige Unterstützung signalisiert haben.

Erweiterung des Gnadenhofes:

* Ab Januar werden wir eine wunderschöne Fläche in Melle/Oldendorf pachten. Etwa 2000m² groß, mit Stall, Strom und Wasser.
Die Fläche liegt in der Nähe der Grundschule. Hier werden in einem kleinen Rahmen Natur-, Arten- und Umweltschutzprojekte stattfinden.
Noch einige Tiere werden, anstatt beim Schlachter zu landen, hier ein neues zu Hause bekommen.
Für verschiedene Zertifikate werden zudem Schulungen von uns besucht. Und wenn alles so weit ist, alle Genehmigungen und Unterschriften vorliegen, dann können wir auch einmal die Öffentlichkeit einladen 🙂

Schweinchen Schlau und Doris

* Nachfolgend noch ein kleiner Film über unsere 2 Oinkies “Scheinchen Schlau” und “Doris”. Vietnamesische Hängebauchschweine.
Die beiden kriegen einen schönen Lebensabend bei uns, fernab von Grill und Pfanne.
Ihre Lieblingsspeise: Gehackte Rüben, Maisringe und Apfelscheiben.

Erfolgreicher Stand auf dem Meller Geranienmarkt

Am Samstag, den 7. Mai hatten wir einen kleinen Stand auf dem Meller Geranienmark (vielen Dank dafür an Georg und Felicitas von Georgs Bioladen :-)). Bei strahlendem Sonnenschein konnten eine Menge Flyer und Saatgutpäckchen verteilt und jede Menge interessante Gespräche geführt werden. Insgesamt wurden etwa 900 Tütchen mit etwa 40 Kg Blumenwiese verteilt, das reicht für etwa 25.000 m², auf welchen sich dann hoffentlich Bienen, Hummeln und Schmetterlinge tummeln werden. Der Stand hat auch dazu geführt, dass neue Aktive gewonnen werden konnten. So wird aller Voraussicht nach in näherer Zukunft ein Meerscheinchenprojekt den Naturpark bereichen, zudem ist geplant, dass zwei Bienenkästen auf der Fläche platziert werden. Diese Woche haben wir einen Termin mit dem Bauamt, sofern wir “grünes Licht” erhalten soll auf der Fläche dann auch der Bau eines Steinbackofens realisiert werden.