Entspannung auf dem Wohnungsmarkt 🦉🦅🦇🐥🐦🐤

Heute in den umliegenden Wäldern jede Menge kleine Behausungen aufgehangen. Teilweise
sogar zusätzlich ausgebaut, damit noch eine Kamera reinpasst.

Ganz schön Betrieb dort.
Kleine Eichelhäher mit winzigen Aktentaschen (die Wohnungsmakler) fliegen munter umher.
“Guten Tag, Familie Waldkauz. Ich hätte da etwas ganz Tolles, Eingang in Südost-Lage mit einer kleinen Veranda.
Aufgehangen in 4 Meter Höhe”.

“Nehm ick, blind!”, raunzt Vadder Waldeule schnell. “Jut isset, dufte isset. Det is nu unser. Juti isset.
Wo soll ick unterschreiben. Unterschreib ick blind!!”. Die Tinte ist kaum trocken und die Waldkauzfamilie schleppt Fernseher,
Küchenzeile und Sofa in das große neue Einfamilienhaus.

Und einige Schleiereulenfamilien flattern wild um die Eichelhäher herum.
“Haben Sie auch etwas für uns? Etwas kleiner vielleicht?”

“Jede Menge”, flötet der Eichelhäher. “Selbstverständlich! DER 🦉🦅🦇🐥🐦🐤Traum vom Eigenheim wird heute auch für Sie wahr.
Ist aber nicht ganz günstig. Kostet 20 Bucheckern
im Monat. Können Sie sich das leisten?”

“Natürlich können wir das!”, jubiliert Frau Schleiereule. “Was für herrliche kleine Behausungen.
Schön hoch aufgehangen, mit Lichteinfall und Brettvorsprung. Herrlich!”

Und auch eine Spechtfamilie und etliche Fledermäuse wurden heute versorgt.
Nächstes Wochenende werden weitere gemütliche Behausungen aufgehangen, denn in unserer aufgeräumten Kulturlandschaft
(das gilt leider auch für viele Wälder),
sind leider auch Vogel-Behausungen knapp. Es wird zu wenig Totholz liegen oder stehen gelassen.

Und übrigens gilt: In kalten Nächsten können Vogelbehausungen Leben retten. Singvögel retten sich dort hinein und verbrennen, aufgrund der etwas höheren Temperaturen, deutlich
weniger Nährstoffe. Diese “Nährstoffersparnis” kann am nächsten Tag dafür sorgen, dass noch genügend Energie für die nächste Nahrungssuche vorhanden ist.
Von den kleinen Gartenbaumläufern ist sogar bekannt, dass diese, wenn es sehr kalt ist, Nistkästen mit mehreren “Personen” beziehen, um sich gegenseitig zu wärmen.

Und Hund Merlin war auch ganz begeistert dabei 🙂

gUG Umweltschutz und Lebenshilfe
http://umweltschutz-und-lebenshilfe.de
https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-broedel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabrueck