1000 m² Blühwiese in Melle-Mitte (Kantstraße)

1000 m² Blühwiese in Melle-Mitte (Kantstraße). 🌺🙂🐛🦋🐌🐞🐜
2 Personen, 2,5 Stunden, heute gemäht und abgeharkt, im Film einmal im Zeitraffer.

Die Wiese blühte dieses Jahr noch nicht soooo dolle (3 von 10 möglichen Punkten), nächstes Jahr wird besser 🙂
Vielen Dank an Jürgen für die tatkräftige Unterstützung, richtig gut. Das war eine Knochenmühle heute.
So eine Blühwiesenmahd ist herrlicher Sport an der frischen Luft. Zudem bestimmt noch 700 Kalorien oder so verbrannt, angenehmer Nebeneffekt.
Eigentlich ist Ende Oktober der optimale Zeitpunkt für eine Mahd, der Terminkalender ist jedoch leider etwas zu voll in diesem Jahr, sodass die Mahd bei einigen Wiesen leider etwas vorgezogen werden muss.
Ab Anfang November bis Ende Januar finden die Klimaschutz-, Vogelschutz- und Insektenschutz-Streuobstwiesen-Pflanzungen statt. Alles andere muss bis dahin erledigt sein.
Und eine Ausmagerung von Blühwiesen ist zwingend notwendig, will man die Artenvielfalt dort erhöhen. Nächste Jahr wird es hier – mitten in einer Siedlung – blühen und brummen, dass es ein Hochgenuss sein wird.
Viele Insekten freuen sich jetzt schon drauf.

So schön das hohe Interesse an Natur- und Klimaschutz auch ist. Wir kommen nicht mehr hinterher.
Der häufigste Satz hier ist: “Tut uns sehr leid, wir sind komplett voll. Keine Kapazitäten mehr, leider:-( ”
Von 10 Anfragen, die hier reinkommen, müssen wir leider mittlerweile 8 absagen. Einige der Blühwiesen betreuen wir aber noch weiterhin.
Geht auch garnicht anders, bei dem Herzblut, was da über Jahre hineingeflossen ist.

6-7 Gruppierungen mehr, dann ließe sich in südlichen Landkreis Osnabrück so richtig richtig was reißen!
Es bleibt vermutlich wohl ein Wunschtraum. 😔😞😒

Blumiger Landkreis Osnabrück +++ 500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz