Goldgr├Ąberstimmung ­čśÄ­čĆů­čĹĹ­čĹĹ­čĹĹ­čî│­čî┤­čî▒­čî┐Ôśś´ŞĆ­čŹâ­čŹé­čŹü

Mit der Klimaerw├Ąrmung und dem Artensterben entwickeln sich tats├Ąchlich neue und offensichtlich sehr gro├če M├Ąrkte.
Das ist nicht das Schlechteste. In diesem Falle quasi Wachstum in seiner ureigenen Form.

Heute mit diversen Baumschulen telefoniert. Die Aussagen oftmals: “Wir sind so gut wie leergefegt!
Selbst Forst├Ąmter fragen schon bei uns an…Durch Stonierungen k├Ânnen wir vielleicht noch was machen.
Aber ab Februar geht hier nicht ein einziger Setzling mehr raus!”

Nat├╝rlich h├Ąngt das auch ein bisschen mit Corona zusammen, gleichwohl aber auch mit einem gestiegenen Bedarf
nach Pflanzen. Und wie das bei Angebot und Nachfrage so ist: Wenn viele wollen und wenige anbieten, dann steigen die Preise…
Es sei ihnen (den Anbietern) geg├Ânnt.
Und wenn man ├╝berlegt, welches Tempo die Klimaerw├Ąrmung mittlerweile nimmt: Wohl denjenigen, die Fl├Ąchen besitzen und B├Ąume hochziehen k├Ânnen. Nicht ganz unbegr├╝ndet wird von einigen Anbietern von einer beginnenden Goldgr├Ąberstimmung gesprochen.
Ist ein bisschen wie an der B├Ârse: Wer jetzt auf die richtigen Arten setzt, der wird (vielleicht) einmal reich werden.

Auch wir waren nicht ganz unt├Ątig und haben 2020 auf Teilfl├Ąchen Kleinsetzlinge oder Baum-Saatgut eingepflanzt.
Da werden im Herbst dieses Jahres einige Kandidaten umgesiedelt und nehmen dann den Kampf gegen die Globalerw├Ąrmung auf.
Auf einer weiteren Kleinfl├Ąche spielen wir das Roulette-Spiel mit und setzen massiv auf die Ess-Kastanie, die Europ. Hopfenbuche
und die Walnuss. Selbstverst├Ąndlich nicht, um dadurch Monokulturen hochzuziehen, sondern um die Setzlinge auf Fl├Ąchen mit hoher Artenvielfalt zu kombinieren.

500 AKA ÔÇô 500 Menschen aktiv f├╝r Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabr├╝ck
Gemeinsam den Planeten retten. Wir alle. Lokal und regional.
https://500-aktiv-fuer-klima-und-artenschutz.de/

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz