All-You-Can-Eat-Salatparty

Heute morgen, noch vor der Arbeit, war es endlich soweit 🙂

In diesem Frühjahr hatten ja auf dem weitläufigen Gebiet unseres Gnadenhofes
3 Entenmütter, unabhängig voneinander irgendwo im Dickicht ihre Jungen aufgezogen.

Um vor Habicht & Co. geschützt zu sein, haben die Ladies ihre Jungen zusammengelegt
und sind dann fortan als “Patchworkfamilie” durch die Gegend gezogen. Meist kamen sie nur vorsichtig und leise in der Dämmerung
hervor und blieben tagsüber in unterschiedlichen Büschen versteckt.
Zudem mussten sie ihre Jungen vor den “Alt-Erpeln” schützen…

Heute nun endlich haben sich die Enten vergesellschaftet. Ohne Angriffe der “Alttiere”. Sehr gut.
Es leben nun 36 Laufenten bei uns, was für ein Geschnatter und was für eine Gaudi war das heute früh. Und Hunger haben die…Huiuiui
Das wurde erstmal mit einer großen Salatparty gefeiert.
Doch seht selbst 🙂

Ach ja: Damit unsere Laufenten und Gänse auf der entstehenden Streuobstwiese gegen die Sonne geschützt sind
wollen wir noch einige Obstbäume erwerben. Bitte stimmt hier für uns ab,
mit dem Geld können wir nicht nur für die Artenvielfalt sondern auch für das Tierwohl unserer Schnatterfamily etwas tun:
https://voting.pitmodule.de/o/fb135fc6914eb45/detail/10132

Gnadenhof Brödel
http://gnadenhof-broedel.de

Wer unsere Arbeit unterstützen möchte (Mannomann, haben die Hunger):
https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-broedel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabrueck
Mit Spendenquittung 😉