Heute den Öko-Lehr-und Lerngarten in Melle-Oldendorf vorangetrieben

Die IGS Melle hat hier ja gemeinsam mit Simone Brockmann schon tolle Arbeit geleistet.
Eines ist ziemlich sicher: Wasser wird in den kommenden Jahren aufgrund der Klimaerwärmung auch in unseren Breitengraden knapper werden.
Um möglichst viele Regentropfen für unseren 300 m²-Ökogarten abzuzwacken, in welchem sich Gemüsepflanzen mit blühenden Insektenversorgern abwechseln,
heute nun eine Wasserrutsche gebaut.
Unsere Gnadenhoftiere findens super und das Regenwasser wird den Möhren, Gurken und Radieschen zugeführt.
Damit keine Vögel oder Insekten ertrinken den Wasserkanister extra abgesichert und mit Schwimmholz ausgestattet.
Heute noch viele Setzlinge und Saatgutkörnchen eingepflanzt.

Gedüngt wird bei uns natürlich ohne jegliche Chemie (mit den Hinterlassenschaften unserer Gnadenhof-Eumels) und unter Anwendung vieler ökologischer Tricks,
Pestizide haben hier nichts verloren!!! Geht auch ohne, wenn man will.
Zahlreiche Landwirte aus der Region leben es erfolgreich vor.

Gnadenhof Brödel Melle
http://gnadenhof-melle.de
https://www.betterplace.org/de/projects/61174-gnadenhof-melle-brodel-melle-westerhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.