Gnadenhof Melle Westerhausen/ Naturprojekt Kreimerhof Melle/Oldendorf

Umzug des Bauwagens vom Gnadenhof „Brödel“ Westerhausen zum Naturprojekt Kreimerhof

Nachdem die Stadt Melle (Bauamt) uns für den Abbau des Bauwagens auf dem Gnadenhof Brödel in Westerhausen (http://gnadenhof-melle.de)
eine Frist bis zum 1.September gesetzt hat, sind wir gestern dieser Aufforderung nachgekommen.
Der Wagen wurde zum Abend zu unserem Naturprojekt „Kreimerhof“ gezogen.

Ein hervorgehobener Dank gilt an dieser Stelle an Falk Landmeyer für dessen tatkräftige Unterstützung 🙂
(und er wollte noch nicht einmal Geld annehmen).

Hinter den Kulissen wird sich jetzt die Stadt Melle (Bauamt) mit der von uns mit der Wahrung unserer Interessen/Rechtsauffassungen
beauftragten Kanzlei (Funk Tenfelde, https://www.funk-tenfelde.de, darunter machen wir es nicht :-)) zusammensetzen und gemeinsam die Situation erörtern.
Einige Fakten und Rahmenbedingungen haben sich ja geändert (wird in einigen Wochen bekannt gegeben), sodass sich eine sehr sehr komplexe Rechtssituation ergibt.

Was wollen wir? Tier- und Artenschutz first! Und: Wir wollen, dass die Stadt Melle und seine Akteure eine Leuchtturmposition
in Niedersachsen im Umwelt- und Artenschutzbereich einnehmen (z.B. auch (aber nicht nur) durch unsere Projekte).
Gemeinsam können wir das schaffen, ohne jede Frage!
Wir akzeptieren jedoch, dass auch wir dafür Kompromisse eingehen müssen und natürlich auch Elemente des Baurechtes zu beachten haben.