Ein guter Samstag, doch gleich folgt das Grauen (Teil 72)

Ein guter Tag war heute, doch gleich folgt das Grauen, Teil 72

Heute sehr netten Besuch von Danja Krampe gehabt.
Vielen herzlichen Dank für die nette Spende von Dir und den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Firma
Kompass – Schulung & Beratung im Gesundheitswesen GbR (https://www.kompass-gesundheitswesen.de/). 😊😊🎁🙂😊
Wir freuen uns sehr darüber und sehr sehr gut kann es sein, dass wir in der Zukunft noch das eine oder andere Projekt gemeinsam machen.
Sehr gerne…verschiedene Vorbereitungen für kommende Aktivitäten laufen seit einigen Tagen mit Vehemenz an.

Danke auch an Marcus Herrmann und Svenja Kreusel von Roller-Service a.T.W. (hat nicht durch Zufall bei Google
eine Durchschnittsbewertung von 4,8). Die beiden haben mit ihren Kids schon bei den Baumpflanzaktionen tatkräftig mitgeholfen und nun – wohlgemerkt am 2. Weihnachtsfeiertag – den blauen Brummer repariert (nein, nicht den Kai, sondern sein Quad). Danke dafür. 👍💪🔦🔌🔧
So lassen sich bestimmte Aktivitäten dann doch leichter bewerkstelligen.

Denn: Karamba hat wieder einen Moderhinkeschub. Die arme kleine Ziege humpelt wieder (seit gestern) und liegt traurig im Unterstand herum.
Die letzten Wochen waren großartig. Er hat endlich Anschluss gefunden, ist munter mit den anderen Ziegen herumgetrollt
und jetzt das. Frau Inge Böhne (https://www.tierarztpraxis-boehne.de/) war heute da.
Er bekommt jetzt eine Intensivbehandlung mit Draxxin. Zuweilen ist es so, dass scheinbar garnicht die Böden der “Hauptwirt”
des Moderhinke-Bakteriums sind sondern das Tier selber. 3 Spritzen im Abstand von 10 Tagen, danach kann er wieder flott mit den anderen herumflitzen. 💊💉💉🧬⛑😉
Danke zudem an Karsten Wachsmuth, der heute einen Riesenballen Heu vorbeigebracht hat.

Und sonst noch so? Heute 500 Zwiebeln von Krokussen und Wildtulpen eingepflanzt. Nach den Weidenkätzchen
stellen diese das erste Futter für Insekten dar, noch weit bevor die Blühwiesen anfangen zu blühen.
Pollen und Nektar können wir garnicht genug schaffen.
Kaninchen “Mandy” lebt jetzt 3 Tage bei den Meerschweinchen. So kriegen wir die leichte Bindehautentzündung besser in den Griff.
Sie wäre zwar lieber bei ihrem Schweine-Kumpel “Speedy”, aber Meerschweinchen sind ja irgendwie auch Schweinchen….

Und: Einen unserer Anhänger hat das Zeitliche gesegnet. Nicht mehr für den Transport geeignet, ziemlich defekt, kommt auch Never Ever (so wurde uns gesagt)
nochmal durch den TüV. All right. Liebevoll den Vorschlaghammer und das Brecheisen herausgeholt und daraus einen mobilen Hühnerstall fabriziert.
Von unseren Nachwuchs-Küken wird eines ein stattlicher Hahn. Der alteingesessene Chef “Rudolph” jedoch findet das garnicht gut, ab und an
gibt es da schon ordentlich Stress. Sein Kompagnon (“Diego Armando Maradona” ⚽️⚽️⚽️⚽️) wird nun bald (räumlich getrennt) der Aufpasser seiner eigenen Hühnerschar werden (jene,
aus der Massentierhaltung, wenn die Federn nachgewachsen sind). Noch einige Wochen, solange müssen die beiden Hähne noch irgendwie miteinander auskommen.
Die Enten und Gänse heute begonnen umzusiedeln, haben extra nen eigenen Pool bekommen.
War noch keiner drin, aber Huhn Tusnelda testet schonmal die Wassertemperatur.

Mit etwas Sorge blicken wir auf Silvester und das Geböller.
Letztes Jahr ging alles gut, aber nur weil wir Drahtknipsen dabei hatten. Eines der Ponys hatte sich in Panik im Zaun verfangen.
Wird schon… Weil alles schon wird, irgendwie.

Und gleich folgt das Grauen Teil 72.
Die Steuererklärung (Vorbereitung für die Steuerberaterin) für die gUG Umweltschutz und Lebenshilfe (Träger des Gnadenhofes, der Blühwiesenprojekte etc.).
Seit Ewigkeiten sitzen wir da dran, 2018 war sechsstellig (wir sind garnicht mehr so klein und winzig, wow!),
mit einem Verwaltungsaufwand (finanziell), der deutlich deutlich unter 10% der Ausgaben liegt
(darauf sind wir irgendwie auch stolz).
Um etwas mehr Transparenz in unsere Bilanzen zu bringen (diese sind ja öffentlich einsehbar im Bundesanzeiger)
werden wir dazu in einiger Zeit einige “Facts and Figures” veröffentlichen.

Gnadenhof Brödel Melle
http://gnadenhof-melle.de
https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-brodel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabruck