Die Moderhinke ist besiegt!!

Wir haben die Laborprobe von Karambas Krankheitserregern erhalten: Moderhinke (mittelschwere Form).

Moderhinke ist für Schafe und Ziegen eine ganz fürchterliche Krankheit, die schlimm enden kann.
Gottseidank hat die Behandlung durch die Tierärztin sehr gut angeschlagen (https://www.tierarztpraxis-boehne.de/).
Karamba ist wieder voll im Leben stehend. Die “verseuchte” Fläche darf nun von unseren Schafen und Ziegen 3 Monate nicht betreten werden.
Dann ist sie wieder “sauber”. Das Bakterium befindet sich oft in schwacher Form im Boden oder kann durch neue Tiere eingeschleppt werden.
Wenn dann das Immunsystem eines Tieres angeschlagen ist und z.B. eine kleine Hufverletzung vorliegt, dann kann die Krankheit ausbrechen.

Das Tolle ist: Karamba war ja nach dem Tode seines Kumpels “Herrn von uns zu” tieftraurig und immer abseits der Herde.
Er war ein Aussenseiter und nicht integriert. Das hat sich, seitdem er wieder gesund ist, vollständig gelegt.
Man “spürt” richtig, wie sehr er sich freut, wieder schmerzfrei laufen zu können.

Er ist nun voll dabei und hat mit der Ziege “Mobby Dick” (vermutlich
weltweit die einzige Tiere die tierisch auf Bananen abfährt (????)) (Minna Minza) einen prima Kumpel gefunden
Schön zu sehen 🙂

Gnadenhof Brödel Melle
http://gnadenhof-melle.de
https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-brodel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabruck