Dank der hohen Spende der LVM-Versicherung (Frank Strötzel) ging es heute weiter

Dank der hohen Spende der LVM-Versicherung (Frank Strötzel) ging es heute weiter
mit der nächsten Biotopgestaltung. An der Oldendorfer Straße (gegeüber des Lidl- und Kombi-Marktes) heute
eingezäunt und sehr viel gepflanzt.

Heute mit einem Finger weniger. Aber Daumen sind in der Gesellschaft oftmals völlig überschätzt.
Ich ermuntere den Burschen noch: “Komm, Du bist der dickste Finger, jetzt mal los, mach mal mit…”
Der Daumen erwidert: “Quatsch mich nicht voll. Ich bin krank geschrieben.
Solidar-Gesellschaft bedeutet auch, dass, wenn Personen mal ausfallen, die anderen
eben etwas mehr machen müssen.”

“Kein schlechtes Argument dafür dass er nur ein Daumen ist”, denke ich.
Und feuere sofort Ringfinger, Zeigefinger, Mittelfinger, kleine Finger und den anderen Daumen an.
“Ab die Post! Jetzt aber!”
Die anderen Finger schuften im Akkord. Haben sie gut gemacht. Muss ich schon sagen. Gut weitergekommen heute.

Viele Baumsetzlinge eingepflanzt. Flatterulme, Roteiche, Bergkiefer, Traubeneichen, Schwarzkiefer, Haselnuss, Baumhasel,
Rotbuche, Weisstanne, Lärche, Feldahorn und und und.
Dank der LVM-Spende werden hier, wenn alles so wächst, wie erhofft, etwa 1 Tonne CO2 umgewandelt.

Und eine 20 Meter lange und 6 Meter breite Vogelschutzhecke entsteht hier:
Besenginster, Weissdorn, Faulbaum, Felsenbirne, Hecknerose, Schneeball, Schlehe, Traubenholunder heute in die Erde gebracht.

Alles eingezäunt gegen Rehverbiss.

Mittwoch kommt die nächste Lieferung Hochstamm-Obstbäume. Auch auf dieser Fläche werden etliche gepflanzt.
Direkt auf einem alten Obstbaum schon einmal eine Steinkauzröhre angebracht.
Hätte nicht gedacht, dass ich alter Fettklops da noch hochkomme, und das ohne Daumen…sah vermutlich nicht gerade aus,
wie ein agiler Gibbon-Affe, hat aber trotzdem geklappt 🙂

Die Fläche wird zu einem XXL-Biotop ausgebaut. Dank der netten Eigentümer für 0 Euro verpachtet. Langfristig!

Das Projekt “500 AKA – 500 Aktiv für Klima- und Artenschutz im Landkreis Osnabrück” wird hier für weitere Maßnahmen sorgen.

gUG Umweltschutz und Lebenshilfe
http://umweltschutz-und-lebenshilfe

Spenden:
https://www.betterplace.org/de/projects/75774-landkreis-osnabrueck-500-menschen-im-einsatz-fuer-klima-und-artenschutz