Alter Schwede! Vor der Arbeit schon ganz schön am Rotieren.

Alter Schwede! Vor der Arbeit schon ganz schön am Rotieren.
Der Sturm hat “ganze Arbeit” geleistet.
Ein Dach von einem Unterstand hat es in die Bäume geweht.
Und ein Ast ist auf den Zaun des Geflügel-Quarantäne-Geheges gefallen.
Zum Glück keine Verletzten, dafür aber 4 Enten getürmt.

Ich rase hinterher, die natürlich immer einen Schritt voraus und flüchten in den Wassergraben neben der Bahn.
Ich baue in Windeseile einen Stopp-Zaun aus einigen Steckhorden. 3 Enten eingefangen, eine ist schlauer als ich und taucht
unter dem Zaunelement hindurch. Hab ich doof gekuckt….! Am Ende aber doch eingefangen 😉

Aus einem der Ziegen-Unterstände lautes Krakehlen. Der Sturm hat die Dachfolie vor den Eingang geweht und die Ziegen kommen nicht mehr raus.
Mann Mann Mann!
Dann aber die Schäden notdürftig beseitigt und allen erstmal ein ordentliches Frühstück gemacht.
Hühner, Gänse und Enten bekommen zur Zeit sehr viel Oregano-Öl ins Wasser bzw. Futter. Das mindert das Krankheitsrisiko.

Danke an George Trenkler für viele tolle Töpfe. Perfekte Futternäpfe für die Tiere. 🙂

Und der arme kleine Karamba hat wieder Moderhinke und kann nur unter grossen Schmerzen stehen.
Wird ein Termin beim Tierarzt vereinbart. Business as usual.

Und jetzt gehts an den Computer.
Programmieren für das Automatisierte Liegenschaftskataster.
Nen Kaffee brauche ich zumindest nicht mehr – bin hellwach :-/

Gnadenhof Brödel
http://gnadenhof-broedel.de

https://www.betterplace.org/de/projects/71760-gnadenhof-broedel-melle-artenschutzprojekt-blumiger-landkreis-osnabrueck