Für unsere Tiere können Patenschaften übernommen werden. Das bedeutet, dass sich der Pate an den Ausgaben für Futter, Tierarzt etc. beteiligt.

Im Gegenzug erhält der Pate/die Patin Folgendes:

* Besuchrecht zu dem Tier (jederzeit) nach Unterschreibung eines Haftungsausschluss-Dokumentes
* Mehrfach im Jahr kleine Präsente
* Am Ende des Jahres eine Spendenbescheinigung (kann beim Finanzamt geltend gemacht werden)
* Von Zeit zu Zeit werden auf Facebook Fotos von den Tieren veröffentlicht

Die Unterstützung innerhalb der Patenschaft kann monatlich/jährlich gezahlt werden.
Der monatliche Betrag wird durch die Paten bestimmt (frei nach individueller Möglichkeit).
Paten können eine Patenschaft jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen.

Da die Tiere auch in unterschiedlichen Naturschutz-Beweidungsprojekten eingesetzt werden, wechseln ihre Standorte. Wir geben aber Bescheid, welches Tier sich wann wo befindet.

Für „sehr alte“ Tiere vergeben wir in der Regel keine Patenschaften, da natürlich nach einem altersbedingtem Tod die Trauer sehr groß ist.

Noch keine Voll-Patenschaften haben:

…wird in Kürze veröffentlicht

Bereits vergeben sind:

Schafbock „Noisette“ (Ingrid)
Eine Teilpatenschaft wurde von Ulrike Z. übernommen

Cindy (Marei)

Schocki (Margrit)

Schmusi (Valentina)

Ziege Ida (Valentina)

Schaf Joel (Valentina)

Schaf Kunigunde (Valentina)

Ziege „Karamba“ (Birgit)

Lotti (Ele)

Pony „Chayenne“ (Ele)

Emil (Tanja, Teilpatenschaft Ulrike)

Sir Henry (Philipp)

Theo (Merlin)

Njörda (Philip, Johanna)

Minte (Philipp, Johanna, Teilpatenschaft Ulrike)

Diverse Laufenten (Philipp, Johanna)

Molli (Philipp)

Mandy (Mascha)

Nika (Laura, Teilpatenschaft Ulrike)

Lola (Lara Art)

Speedy (Ella)

Elli (Maike)

Alexander (Jens & Catrin)

Fräulein Wolle (Christina)

Kuno (Karin)

Neptun (Barbara)

Olaf (Meike)

Viele Viele Kaninchen (hier nur einige abgebildet) Valentina