Gnadenhof „Brödel“, Melle (+Umweltbildungsstätte)

Wir würden uns sehr über Unterstützung für unseren Gnadenhof freuen

Auf verschiedenen Flächen in Melle/Westerhausen und Melle/Oldendorf (insgesamt 11.000 m²) gestalten wir ein kleines Gnadenhofprojekt.
Aktuell beherbergen wir auf bzw. in der Nähe einer großen Fläche hinter dem Gasthaus/Hotel Hubertus 2 Ponys, 3 Ziegen, 5 Schafe und noch diverse Kleintiere, weitere Tiere werden folgen….
Sachkundenachweise nach § 11 besitzen wir für Pferde, Ziegen und Schafe und bald auch für Kleinsäuger und Federvieh.
Aktuell pachten wir weitere Flächen an, um den Tierbestand vergrößern zu können.
Tiere haben ein individuelles Wesen, einen Charakter und verdienen ein Leben in Respekt und frei von einer Verwertungsmaschinerie.

Unsere Fläche 1 ist nicht öffentlich zugänglich, am Zaun jedoch kann man die Tiere gerne einmal füttern (bitte Vorsicht: Pferde können ordentlich zubeißen). Bitte jedoch kein Gemüse, Obst oder altes Brot verfüttern. Davon können die Tiere sterben.
Die Fläche 1 liegt direkt hinter dem Gasthaus/Hotel Wiesehahn in Melle/Westerhausen.

Fläche 1, Gnadenhof Brödel Melle
Fläche 1, Gnadenhof Brödel Melle

Mitmachen in Oldendorf erwünscht

Die Fläche 2 liegt in Melle/Oldendorf (gegenüber des Grundstückes „Am Kreimerhof 8“). In überschaubarem, begrenztem Rahmen ist hier ein Publikumsverkehr möglich.
Wir legen aber Wert darauf, dass auf dem neuen Areal nicht zu viel Betrieb stattfindet. Wichtig wird es sein, dass sowohl Anwohner als auch Tiere nicht in ihrer Ruhe gestört werden.
Geplant ist hier in einem kleinen Rahmen eine Umweltbildungsstätte einzurichten. Wir wollen Menschen ermöglichen, kostenlos einen Zugang zu Tieren und beispielsweise zu ökologischem Gärtnern zu erhalten. Interessenten können z.B. Patenschaften für Gnadenhoftiere übernehmen und sich unterstützend um diese kümmern. Auch ist uns die Vermittlung von Inhalten aus dem Bio-Landbau wichtig.
Durch natürliche Kreisläufe, Verwertung von Tiermist und völlig frei von Chemie können tolle Erfolge im Gärtnern erzielt werden. Und das Gemüse schmeckt oft viel intensiver als Produkte aus dem klassischen Supermarkt. Wir bieten Menschen zudem an, kostenlos kleine Areale zu bewirtschaften und sich an dem direkten Zugang zur Natur zu erfreuen.

Lage Fläche 2
Lage Fläche 2

———————————————–

Aktuelles

Auf dieser Seite werden wir kontinuierlich über unsere Gnadenhofprojekte berichten.
10.9.2017

Weiter gings heute auf dem Gnadenhof Brödel Melle (Fläche Oldendorf). 100 Meter Zaun stehen schon. Der Rest wurde heute in Angriff genommen.
Hat Spaß gemacht.
Der Zaun wird eingegraben, damit z.B. Ziegen sich nicht drunter durch mogeln. Außerdem ist dort schon jetzt ein großes Stück Magerrasen vorhanden,
welches von vielen, vielen Kohlweißlingen besucht wird, total schick. Der Bauwagen steht jetzt dort, wo wir von der Stadt eine Genehmigung dafür haben. Danke an dieser Stelle an die Stadt Melle, George Trenkler und Karin Kattner-Tschorn, welche uns letztlich die Nutzung des Bauwagens ermöglicht haben 🙂




























3.9.2017
Terminankündigung:
Arbeitseinsatz am Gnadenhof Brödel in Melle/Oldendorf (Am Kreimerhof 8).

10. September, von 10.00-18.00 Uhr

Geplant ist von 10.00 bis 14.00 Uhr:
* Furchen ziehen
* Zaunpfähle setzen
* Zaun aufbauen und eingraben

Von 14.00 – 18.00 Uhr:
* Weidenstecklinge schneiden und setzen
* Wiese für neue Tiere vorbereiten

Ansprechpartner ist Karsten Wachsmuth (0173-8850105)

Wer hat bitte mitbringen:
– Spaten
– Rosenschere
– Handschuhe
– Kleines Messer
– Gummihammer

2.9.2017
Vielen Dank an dieser Stelle an Falk Landmeyer, der uns den Bauwagen nach oben gezogen hat 🙂 Der Gnadenhof Brödel schreitet munter voran in Oldendorf. Danke Danke Danke auch an alle, die tatkräftig mitanpacken. Die nächste Lieferung Zaunpfähle ist da und bald ist das Gelände komplett eingezäunt 🙂













19.8.2017
Nach getaner Arbeit (Ausmisten und Co) gibt es erstmal ein leckeres Bio-Weizen (Neumarkter Lammsbräu) :-). Ein großartiges Bier, gibt es in Melle übrigens bei Georgs Bioladen. Die Tiere kriegen heute zur Feier des Tages (HSV hat gewonnen) eine neue Mineralschale, finden die gut…[auf dem Flaschenbild etwas versteckt hinter dem Hintern von Pony „Nika“ unser kleines KamerunSchaf-Lamm „Charlotte“]














8.8.2017
Der Ausbau des Gnadenhofes Brödel in Melle/Oldendorf schreitet voran 🙂 Vielen lieben Dank an alle HelferInnen.

7.8.2017
Heute war mal wieder Waschtag bei unseren beiden Ponys Nika und Chayenne. Hufe wurden mit nem Schutzmittel bestrichen, alles, was da kreucht und fleucht aus dem Fell entfernt, gekämmt und gebürstet… Nen schickes Pfedeshampoo durfte auch nicht fehlen…und dann? 3 Minuten später suhlen sie sich wieder im Dreck….Die beiden Flitzpiepen!
Video Teil 1
Video Teil 2

17.7.2017
Ein schöner Artikel im Meller Kreisblatt

16.7.2017
Ordentliches Arbeitswochenende für die Gnadenhofflächen wars. Auf der Gnadenhoffläche Oldendorf (Fläche 2) ein erstes Treffen gehabt. Dort wird eine Lehmkuhle entstehen (damit Schwalben ihre Nester bauen können) [prima Idee von Birgit] und etwas für die Wiederansiedlung von Störchen geschaffen [prima Idee von Tina]. Ansonsten hat inbesondere Karsten dort ordentlich gerödelt. Einen super schönen Stall mit 60 m² haben wir dort schon. Und Strom und Wasser 🙂 Ein Finanzierungsantrag für verschiedene Artenschutzprojekte auf Fläche 2 ist auch fast fertig, denn ohne Moos nix los… Auf der Gnadenhoffläche 1 wurde begonnen ein Winterquartier z.B. für Igel und andere Kleinsäuger aufzubauen. Ordentlich Zweige auf den Boden, schön stabil, dawzischen Heu und Stroh, dann wieder Zweige etc. Das wird muckelig. Der Zaun am Rand erhält natürlich Einstiegslöcher. http://gnadenhof-melle.de